Gesundheitswirtschaft Grußwort des Bürgermeisters Dr. Häupl

10. ÖGW-Kongress



Startseite Aktuelles Grußwort Dr. Häupl

Programm Allgemeine Info Referenten Sponsoren/Partner Presse Fotogalerie

Kontakt Newsletter Impressum

Rückblick / Archiv


1. ÖGW-Kongress 2009 2. ÖGW-Kongress 2010 3. ÖGW-Kongress 2011 4. ÖGW-Kongress 2012 5. ÖGW-Kongress 2013 6. ÖGW-Kongress 2014 7. ÖGW-Kongress 2015 8. ÖGW-Kongress 2016 9. ÖGW-Kongress 2017

Grußwort



Sehr geehrte Damen und Herren,


Wiener Gesundheitspolitik bedeutet die beste medizinische Versorgung für alle zu ermöglichen, und zwar unabhängig von Einkommen, Alter, Herkunft oder Geschlecht. Wien ist nicht nur für seine Spitzenmedizin weltbekannt, sondern auch dafür, dass alle Zugang zur hohen Qualität des Gesundheitswesens haben. Beste medizinische Versorgung ist entscheidend für Lebensqualität. Das vorbildhafte Wiener Gesundheitswesen ist einer der zentralen Gründe dafür, dass Wien in internationalen Studien regelmäßig mit Bestnoten ausgezeichnet wird.

Als Bürgermeister ist es mir ein wichtiges Anliegen, den Bürgerinnen und Bürgern nicht nur heute, sondern auch in der Zukunft ein dichtes Netz der bestmöglichen medizinischen Versorgung und der sozialen Sicherheit zu bieten. Eine Herausforderung, die das Wiener Gesundheitswesen hervorragend meistert. Neben der täglichen praktischen Arbeit mit den Patientinnen und Patienten dürfen wir aber auch auf Forschung und Fortbildung nicht vergessen – denn diese Säulen tragen die Qualität unseres Systems maßgeblich mit.

Der Österreichische Gesundheitswirtschaftskongress bietet mittlerweile zum zehnten Mal die Möglichkeit des Informations- und Wissensaustausches und es freut mich, dass diese für die Branche bedeutende Veranstaltung wieder in Wien stattfindet. Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen spannenden und informativen Kongress sowie einen angenehmen Aufenthalt in Wien.


Dr. Michael Häupl
Bürgermeister und Landeshauptmann von Wien

 
Michael Häupl, Foto: © Fotoabdruck für Medienzwecke, Stadt Wien/PID, Fotograf Ian Ehm

Dr. Michael Häupl