Gesundheitswirtschaft Referenten

6. ÖGW-Kongress



Startseite Aktuelles Grußwort Dr. Häupl

Programm Allgemeine Info Referenten Sponsoren/Partner Presse Fotogalerie

Kontakt Newsletter Impressum

Rückblick / Archiv


1. ÖGW-Kongress 2009 2. ÖGW-Kongress 2010 3. ÖGW-Kongress 2011 4. ÖGW-Kongress 2012 5. ÖGW-Kongress 2013

Referenten


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


A


Hermann-Josef Arentz


Arentz Consulting unterstützt seit 2005 Akteure im Gesundheitswesen bei politischen und strategischen Fragestellungen und schafft durch Vernetzung Mehrwert. Von 1980 bis 2005 war Arentz Abgeordneter, Vorsitzender des Bundesfachausschuss Gesundheit der CDU Deutschlands und Mitglied im Bundesvorstand und Präsidium der CDU.

Moderation beim Programmpunkt:
Konzentration auf das Kerngeschäft:
Dienstleister teilen das Risiko

  Hermann-Josef Arentz




Dir. Mag. Peter Ausweger


Peter Ausweger ist seit 2010 Gesamtleiter des Konventhospitals der Barmherzigen Brüder Linz, davor ab 2005 Kaufm. Direktor. Studium der Betriebswirtschaft und Berufseinstieg im Pharmabereich als Organisationsentwickler. Seit 2008 ist Mag. Ausweger auch Geschäftsführer der OÖ Ordensspitäler KoordinationsGmbH, und Mitglied der OÖ Gesundheitsplattform.

Programmpunkt:
Systempartnerschaft reduziert Komplexität:
Theorie und Praxis


Vortrag: Kooperationen und Ausgliederungen zur Steigerung von Qualität und Effizienz.

  Karsten Güldner



B


Ing. Dr. Bernd Bartosek



Ist seit 16 Jahren im österreichischen Gesundheitswesen als Projektentwickler und Baugeneralunternehmer tätig. Seine Wurzeln liegen in Vorarlberg. Nachdem er für sein Betriebswirtschaftsstudium nach Wien gekommen ist, setzte sich sein beruflicher Werdegang hier fort. Er möchte mit seiner Arbeit zu einer noch effizienteren Krankenhaus-Infrastruktur mit einer deutlichen Auslagerung von Ambulanzleistungen in den extramuralen Bereich in Österreich beitragen, so dass auch in Zeiten beschränktem Budgets eine "state of the art" Gesundheitsversorgung für weite Teile der Bevölkerung leistbar bleibt. Derzeit ist er geschäftsführender Gesellschafter der Firmen Doktorhaus Immobilienholding GmbH, der Bartosek Projektbetreuung GmbH und der Barosu Makler GmbH. Diese Firmengruppe hat derzeit ca. 30.000m² an medizinisch genutzter Fläche in ganz Österreich in Entwicklung, die größtenteils auf eigenes Risiko errichtet und verwertet werden.

Programmpunkt:
Gesundheitscampus statt Spital:
Kooperation der Akteure


Vortrag: Extramurale Gesundheitszentren als Gatekeeper für Spitalsambulanzen

  Bernd Bartosek




Jürgen-Heiko Borwieck


Seit 01.10.2008 Geschäftsführer Vertrieb und Service der Dräger Medical Deutschland GmbH. Von 2006 - 2008 Aufbau und Geschäftsführung der Dräger Medical Argentina S.A. in Buenos Aires. Zwischen 2002 und 2005 Area Manager der Dräger-Region Europa, Middle East und Africa. Seit 1998 bei Dräger in verschiedenen Funktionen tätig. Davor duales Studium zum Diplom-Wirtschaftsingenieur an der Nordakademie Elmshorn.

Programmpunkt:
Systempartnerschaft reduziert Komplexität:
Theorie und Praxis


Vortrag: Reduktion von Komplexität in der Medizintechnik

  Jürgen-Heiko Borwieck




René A. Bostelaar


Seit 2012 der Medizinisches Zentrum StädteRegion Aachen GmbH, Krankenhaus der Knappschaft und der StädteRegion, Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen; zuvor Geschäftsführer der Städt. Klinikum Görlitz GmbH, Pflegedirektor und Vorstandsmitglied der Universitätskliniken zu Köln sowie Geschäftsführender Pflegedienstleiter des neurolorisch Rehazentrums Godeshöhe.

Programmpunkt:
Manager lernen Medizin, Ärzte lernen Ökonomie:
Kulturwandel tut Not

  René A. Bostelaar




Dr.med. Heinz Brock, MBA, MPH


Dr.med. Heinz BROCK, MBA, MPH absolvierte nach dem Medizinstudium in Innsbruck die Ausbildung zum Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin in Linz. Nach 20-jähriger klinischer Tätigkeit im AKh Linz übernahm er dort 2002 die Medizinische Direktion und 2006 die Geschäftsführung.

Programmpunkt:
Wettbewerb um beste Qualität:
Was wollen die Patienten?


  Heinz Brock




Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Buchberger, MSc


Mitglied der Geschäftsleitung und medizinischer Direktor der TILAK GmbH. Zuvor stellvertretender Vorstand der Univ.-Klinik für Radiodiagnostik und ärztlicher Direktor der Univ.-Klinik Innsbruck. Studium der Humanmedizin und der Gesundheitswissenschaften, akademischer Krankenhausmanager.

Programmpunkt:
Das Ziel fest im Auge:
Mit Strategie den Wandel gestalten


Vortrag: Strategisches Management in einem öffentlichen Gesundheitsunternehmen

  Wolfgang Buchberger



D


Mag. Stefan Deflorian



Geb. am 31.10.1965 in Meran, verheiratet, 2 Kinder. Studium der Sozial- u. Wirtschaftswissenschaften in Innsbruck. Seit 1993 bei der TILAK GmbH in verschiedenen Positionen (TILAK Abt. für Controlling u. Rechnungswesen, Verwaltungsdirektor des LKH Hochzirl, Geschäftsführer des BKH Schwaz) tätig. Seit Februar 2008 Geschäftsführer der TILAK GmbH.

Programmpunkt:
Gesundheitscampus statt Spital:
Kooperation der Akteure


Vortrag: Comprehensive Cancer Center Innsbruck & Oncotyrol: eine Systempartnerschaft an der Schnittstelle von Patientenversorgung, Klinischer Forschung und Markt

  Stefan Deflorian




Ruth Deutsch-Hohberg, MAS


Ruth Deutsch-Hohberg, MAS (Jahrgang 1960); Seit Mai 2009 Pflegedirektorin und Mitglied der Geschäftsführung am Rudolfinerhaus; 2008 Logotherapie und Existenzanalyse; 2001 Universitätslehrgang Gesundheitsmanagement (MAS); 2000 Universitätslehrgang Gesundheitsmanagement (Akademische Gesundheitsmanagerin); Seit 1989 im Management diverser Gesundheitsrichtungen in Österreich tätig. 1982 Diplom der Gesundheits- und Krankenpflege am Rudolfinerhaus.

Programmpunkt:
Mitarbeiter sind kostbar:
Von der Personalverwaltung zur Personalentwicklung


Vortrag: Vorstellung des Modells "Berufliche Entwicklung Pflege" im Rudolfinerhaus

  Ruth Deutsch-Hohberg




Dr. Stefan Dinges


Ist wiss. Mitarbeiter am Institut für Ethik und Recht in der Medizin, Universität/Medizinuniversität Wien, Lehrbeauftragter an in- und ausländischen Universitäten und Hochschulen (Themenschwerpunkte: Organisations- und Führungsethikethik im Gesundheitswesen, klinische Ethikberatung, Organisationsentwicklung, Patienten- und Mitarbeitersicherheit), Vorstandsmitglied und Mitinitiator der österreichischen Plattform für Patientensicherheit, Selbstständiger Trainer, Berater und Mediator iA.

Programmpunkt:
Ohne Social Media geht nichts mehr:
Kommunikation goes digital


Vortrag: Sinnvolle Ziele für den Einsatz Sozialer Medien - Kritische Perspektiven der Gesundheitsethik.

  Stefan Dinges




Felix Dorn


Felix Dorn, Leiter Marketing und Vertrieb der Sana Kliniken AG - vorher auch in leitender Funktion bei Albertinen und Damp. Seit über 15 Jahren berät, konzipiert und setzt Dorn als Senior-Consultant oder Verantwortlicher Kommunikationsstrategien in der Gesundheitswirtschaft, Politik oder Industrie um.

Programmpunkt:
Ohne Social Media geht nichts mehr:
Kommunikation goes digital


Vortrag: Social CRM - die tiefe Integration der Lebenswelten in die Gesamtstrategie.

  Felix Dorn




Mag.a Claudia Dungl


Ist Geschäftsführerin des Gesundheitszentrums Dungl therapie & beauty in Wien. Sie absolvierte das Studium der Pharmazie an der Universität Wien und den Master of Science der Traditionellen Chinesischen Medizin. Frau Dungl ist Ernährungsberaterin nach den 5-Elementen und Produktentwicklerin für die Marke Willi Dungl. Sie hält Vorträge an der Zauner-Dungl-Gesundheitsakademie und der Donau-Universität Krems.

Programmpunkt:
Gesundheit voll im Trend:
Neue Angebote befriedigen veränderte Nachfrage


Vortrag: Das Spannungsfeld - Gesundheitsdienstleister

  Claudia Dungl



F


Mag.a Sigrid Fanninger


Seit 1977 bei der Steierm. Krankenanstaltengesellschaft m.b.H, davon 20 Jahre im Pflegebereich und 14 Jahre im Bereich Personalentwicklung tätig. Stellvertretende Leiterin der Organisationseinheit PE-Services, zuständig u. a. für Fort- und Weiterbildung, Betriebliche Gesundheitsförderung und für die Interne Psychosoziale Servicestelle.

Programmpunkt:
Mitarbeiter sind kostbar:
Von der Personalverwaltung zur Personalentwicklung


Vortrag: Attraktiver Arbeitgeber auch für die Generation y.

  Sigrid Fanninger




Mark A. Feder


Seit 2012 ist er als Assistent der Geschäftsführung des Evangelischen Krankenhauses in Wien beschäftigt. Zuvor war er im öffentlichen und privaten Gesundheitssektor in Ungarn tätig. Er ist seit Jahren im Verband der Europäischen Privatkrankenanstalten engagiert. Studium in Int. Business und Gesundheits-Management. Langjährige Aufenthalte in Italien, Frankreich, Ungarn. Geboren im Großraum Tuttlingen, D.

Programmpunkt:
Systempartnerschaft reduziert Komplexität:
Theorie und Praxis


Vortrag: Mögliche Auslagerung der Sterilisation: Der lange Weg zu einer Systempartnerschaft.

  Mark A. Feder




Manfred Felix



Manfred Felix ist seit März 2011 Obmann der Pensionsversicherungsanstalt. Er ist weiters seit 2011 Stellvertretender Vorsitzender der Trägerkonferenz im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger sowie seit November 2013 Obmann des Vereins ÖBAK (Österreichische Akademie für ärztliche und pflegerische Begutachtung).

Programmpunkt:
Reha macht Laune:
Erfolgreiche Therapiekonzepte


Vortrag: Nix ist fix - Entwicklungen der medizinischen Rehabilitation und Gesundheitsvorsorge aus Sicht der PV

  Manfred Felix




Dr. Karl Forstner



Dr. Karl Forstner ist Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer und Präsident der Ärztekammer für Salzburg. Der Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten sowie Angiologie leitet seit 2005 die Konservative Angiologie an der Universitätsklinik für Dermatologie der Salzburger Landeskliniken.

Programmpunkt:
Wettbewerb um beste Qualität:
Was wollen die Patienten?


  Karl Forstner




Michael Freitag, MBA


Michael Freitag ist seit 16 Jahren bei Sodexo; seit 2011 als COO in der Geschäftsführung. Über seine operative Management Funktion im Dienstleistungsbereich hinaus, wirkte er auch beratend in Projekten des Gesundheitswesens.

Programmpunkt:
Systempartnerschaft reduziert Komplexität:
Theorie und Praxis


Vortrag: IFS der Integrierte FM Ansatz im Gesundheitswesen.

  Michael Freitag




Mag.a Andrea Fried



Ist Bundesgeschäftsführerin der ARGE Selbsthilfe Österreich (Schwerpunkt Vertretung kollektiver Patienteninteressen auf Bundesebene). Davor war sie für die strategische Kommunikation in der Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) verantwortlich. 2006 Auszeichnung mit dem Österreichischen Preis für Gesundheitsjournalismus. Lehrtätigkeit zu Social Media an der MedUni Graz. Journalistin u.a. bei APA, Der Standard und div. Ärztemedien. Chefredakteurin der Österreichischen Krankenhauszeitung.

Programmpunkt:
Wettbewerb um beste Qualität:
Was wollen die Patienten?

  Andrea Fried Foto copy R. Ettl




Ursula Frohner



Frau Ursula Frohner ist diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester und Präsidentin des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbandes (ÖGKV), sowie Vorsitzende der Österreichischen Pflegekonferenz seit 2007, Vorstandsmitglied der Plattform Patientensicherheit, Mitglied in zahlreichen Fachbeiräten.

Programmpunkt:
Gesundheitsreform in der Praxis:
Greift sie oder greift sie nicht?

  Ursula Frohner



G


Dr. Harald Geck



Seit 2001 als Mitglied des Vorstandes der OÖ. Gesundheits- und Spitals-AG (gespag) verantw. für QM, Recht, PR sowie Personal (bis 2008) bzw. Bau/Beschaffung/Technik ab 2008; zuvor HR-Direktor verschiedener, intern. tätiger Unternehmen der produzierenden Industrie (u.a. SKF_Schweden u. Swarovski_Österreich); Rechtsstudium JKU Linz.

Programmpunkt:
Von der Industrie lernen:
Automatisierung statt Handbetrieb


Vortrag: Nimm, was du kriegen kannst.
Was man von der Industrie lernen kann.

  Harald Geck




Dr. Martin Gleitsmann



Seit 1999 Leiter der Abteilung Sozialpolitik und Gesundheit der Wirtschaftskammer Österreich; Mitglied im Verbandsvorstand des Hauptverbandes der österr. Sozialversicherungsträger und u.a. Initiator und GF der Plattform Gesundheitswirtschaft; 2001-2005 (Vize)Präsident im Hauptverband der österr. SV-Träger; 2009-2010 Obmann Obmann-Stv. der SVA.

Programmpunkt:
Auftaktforum

  Martin Gleitsmann




Mag. Horst Grassegger



Betriebswirt, geb. 10.09.1966 ist bereits während seines Betriebswirtschaftsstudiums in Innsbruck in einem Belegspital gearbeitet. Seit 1993 war er dann dort auch Verwaltungsdirektor bevor er sich mit Partnern mit der Sportclinic Zillertal selbständig machte. Neben dem Hauptbetätigungsfeld der Sportunfallchirurgie werden mehrere Praxisgemeinschaften dort und in Innsbruck betreut. Die Entwicklung organisatorischer Innovationen waren von Anfang an sein Steckenpferd, so hatte er bereits Ende der 90iger Jahre ein Patientenportal für die Belegärzte der Klinik, wo Befunde, Termine und Radiologische Bilder abgefragt werden konnten. Ende letzten Jahres wurde die Medalp Group GmbH gegründet, welche als Servicegesellschaft für alle Sportclinic- und Rehastandorte in Sölden, Imst, Längenfeld und Mayrhofen zu verstehen ist.

Programmpunkt:
Reha macht Laune:
Erfolgreiche Therapiekonzepte


Vortrag: Internetbasierte Patientennachbetreuung nach unfallchirurgisch - orthopädischen Operationen - Erfahrungen nach 5 Jahren mymedalp.com.

  Horst Grassegger




Prof. Dr. rer. oec. Dipl. Soz.-Päd. Michael Greiling


Seit 2006 ist Herr Dr. Greiling Professor der Westfälischen Hochschule, Lehrgebiet Betriebswirtschaftslehre insbesondere Workflow-Management im Gesundheitswesen. Der Diplom-Betriebswirt und Diplom-Sozialpädagoge promovierte zum Doktor der Wirtschaftswissenschaften. Seine Schwerpunkte "Prozessmanagement in der Patientenversorgung" sowie "Zielsysteme/-planung in Krankenhäusern". Seit 2004 ist er Geschäftsführer des Instituts für Workflow-Management im Gesundheitswesen (IWiG), An-Institut der Westfälischen Hochschule. Prof. Greiling ist seit 2012 Mitglied im Vorstand des Westfälischen Instituts für Gesundheit (WIGE) im Rahmen des zentralen Forschungsschwerpunktes der Westfälischen Hochschule.

Programmpunkt:
Von der Industrie lernen:
Automatisierung statt Handbetrieb


Vortrag: Der Klinik - Workflow - Manager

  Michael Greiling




Prof. Dr. Wolfgang Greiner


Prof. Dr. Wolfgang Greiner ist seit April 2005 Inhaber des Lehrstuhls für "Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement" an der Universität Bielefeld. Seit Mitte 2010 ist er zudem ein Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen beim deutschen Bundesgesundheitsministerium.

Programmpunkt:
Auftaktforum

  Wolfgang Greiner




Prof. Dr. Karsten Güldner


Seit Juli 2012 Wissenschaftlicher Direktor der Akademie der Dienstleistungs- und Einkaufsgemeinschaft Kommunaler Krankenhäuser eG im Deutschen Städtetag, Leipzig; Vorstandsvorsitzender der AG kommunaler Großkrankenhäuser; zuvor Geschäftsführer der Klinikum St. Georg gGmbH, Leipzig, und der Fachkrankenhaus Hubertusburg gGmbH, Wermsdorf.

Moderation beim Programmpunkt:
Systempartnerschaft reduziert Komplexität:
Theorie und Praxis

  Karsten Güldner



H


Univ.-Prof. MMag. Dr. Gottfried Haber


Ist Vizedekan und Universitätsprofessor und an der Donau-Universität Krems, verantwortlich für "Management im Gesundheitswesen" sowie "Wirtschafts- und Finanzpolitik". Studium der Volkswirtschaft und Betriebswirtschaft. Forschungsbereiche: Wirtschaftspolitik, Volkswirtschaft, Regionalwirtschaft, Bankwesen und Finanzmärkte sowie Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen. U.a. stv. Aufsichtsratsvorsitzender der KABEG, Vorsitzender des Wirtschaftspolitischen Beirates Kärnten. Mitglied des Generalrates der OeNB und Vizepräsident des Fiskalrates.

Programmpunkt:
Manager lernen Medizin, Ärzte lernen Ökonomie:
Kulturwandel tut Not

  Gottfried Haber




MMag. Florian Habersberger



Geboren 1983 (St.Pölten). Aktuell bei der Siemens Betriebskrankenkasse (Risikostrukturausgleich) und Doktorand (Gesundheitsökonomie). Davor Projektmitarbeiter an der WU Wien (Demographie-Forschung), 2010-2013 in der NÖ Landeskliniken-Holding (Allokationsplanung), 2009 Praktikum bei der BMW Group (Prognose-Abteilung). 2003-2010 Studium, WU Wien, Volkswirtschaft u. Betriebswirtschaft.

Einführung und Moderation beim Programmpunkt:
Gesundheitsreform in der Praxis:
Greift sie oder greift sie nicht?

  Florian Habersberger




KR Mag. Julian M. Hadschieff


KR Mag. Julian M. Hadschieff ist Mitbegründer und CEO der PremiQaMed Group, Marktführer im Bereich Privatkliniken in Österreich. Er ist Eigentümer der HUMANOCARE-Gruppe, die Pflege- und Rehabilitationseinrichtungen betreibt und bekleidet mehrere Funktionen in der Wirtschaftskammer Österreich.

Programmpunkt:
Wettbewerb um beste Qualität:
Was wollen die Patienten?


  Julian M. Hadschieff




Claus Hager, MBA, MSc


Leitung Unternehmenskommunikation KH Barmherzige Schwestern Linz. Seit 1995 Marketing/PR in Politik, Werbung- und Marktkommunikation, Finanzdienstleistung, Gesundheitswesen. Studium PR & Integrierte Kommunikation - Donau-Universität Krems, Global Executive / General Management - LIMAK

Programmpunkt:
Ohne Social Media geht nichts mehr:
Kommunikation goes digital


Vortrag: Schwestern 2.0 - Rückblick, Ausblick und
warum der Dialog nicht einfach ist.

  Claus Hager




Univ.-Prof. Dr. Eugen Hauke


Stellvertretender Leiter des Karl Landsteiner Institutes für Krankenhausorganisation, ehem. Generaldirektor des Wiener Krankenanstaltenverbundes, lehrt an Universitäten und Fachhochschulen, zahlreiche Publikationen, insbesondere zu den Themen: Management, Organisation, Qualität und Patientensicherheit.

Moderation beim Programmpunkt:
Das Ziel fest im Auge:
Mit Strategie den Wandel gestalten

  Eugen Hauke




Dr.in Susanne Herbek



Seit 1.1.2010 Geschäftsführerin der ELGA GmbH. In ihrer früheren Tätigkeit als Direktorin der Teilunternehmung 1 des Wiener Krankenanstaltenverbundes war sie für die strategische Kapazitäts-, Struktur- und Leistungsplanung sowie das operative Management der Krankenanstalten der Stadt Wien verantwortlich.

Programmpunkt:
Wettbewerb um beste Qualität:
Was wollen die Patienten?


  Susanne Herbek, copy Foto: kunstfotografin.at, ELGA




Peter Herrmann



Seit 2006 Managing Director der iSOFT Health GmbH, a CSC Company. Zuvor war er in verschiedenen Führungspositionen bei LogicaCMG, EDS, IBM und Lufthansa tätig. Peter Herrmann ist zudem Präsident des Bundesverbandes der Volks- und Betriebswirte und Sprecher des Präsidiums des Clubs der Gesundheitswirtschaft.

Programmpunkt:
Von der Industrie lernen:
Automatisierung statt Handbetrieb


Vortrag: Verbesserte Versorgungseffizienz durch optimierte Patientensteuerung.

  Peter Herrmann




WHR MR Prim.Prof. Dr. Josef Friedrich Hofer


Absolvierte nach dem Medizinstudium in Wien die Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin am LKH Oberpullendorf und an der I. Med.u.Kardio-Klinik Wien. 1982 wurde er Abteilungsleiter der Abteilung für Innere Medizin am LKH Freistadt. 1991 erfolgte die Bestellung zum Ärztlichen Direktor der Krankenpflegeschule und 1993 übernahm er die Leitung der Ärztlichen Direktion am LKH Freistadt.

Programmpunkt:
Das Ziel fest im Auge:
Mit Strategie den Wandel gestalten


Vortrag: „Operativ konservative Struktur am LKH Freistadt.

  Friedrich Hofer




Christian Hollweck


Seit 2013 General Manager der Lanserhof Hotels. Er ist mit der übergreifenden Leitung der Harisch Hotels betraut, zu denen u.a. der Schwarze Adler und das Weiße Rössl in Kitzbühel sowie auch der Golfclub Margarethenhof gehören.

Programmpunkt:
Gesundheit voll im Trend:
Neue Angebote befriedigen veränderte Nachfrage


Vortrag: Erfolgsfaktoren eines Health Resorts anhand des Lanserhofes.

  Christian Hollweck



I


Prof. Dr. Helmut Ivansits



Studium der Rechtswissenschaften und der Soziologie in Wien. Leiter der Abteilung Sozialversicherung und Gesundheitspolitik der Arbeiterkammer Wien. Publikationen zum Thema Sozialversicherung und Gesundheitspolitik. Zuletzt beschäftigt mit Rehabilitation, Prävention und Gesundheitsförderung in Österreich.

Programmpunkt:
Wettbewerb um beste Qualität:
Was wollen die Patienten?


  Helmut Ivansits



J


Prof. Dr. med. Udo Janßen


Prof. Dr. med. Udo Janßen ist u.a. Arzt, Gerontologe, Betriebswirt und Wirtschaftsjurist. Seit 2013 ist er Generaldirektor-Stellvertreter des Wiener Krankenanstaltenverbundes. Zuvor war er geschäftsführender Vorstand des Deutschen Krankenhausinstituts (DKI) in Düsseldorf und beratendes Mitglied des Vorstandes der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) in Berlin. Er war Mitglied der Exportinitiative Gesundheitswirtschaft der Deutschen Bundesregierung und viele Jahre im internationalen Krankenhausmanagement und als Unternehmensberater im Gesundheitswesen aktiv. Er ist Professor für Health Care Management an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management in Essen und hat internationale Lehraufträge an Universitäten und Hochschulen.

Programmpunkt:
Manager lernen Medizin, Ärzte lernen Ökonomie:
Kulturwandel tut Not

  Udo Janßen, copy KAV Bernhard Noll



K


Mag. Dr. Bernhard Kadlec



Kaufmännischer Direktor des Landesklinikums St. Pölten-Lilienfeld; zuvor Projektmanager und Organisationsentwickler; ehrenamtlicher Vorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe in Österreich; Studium der Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Programmpunkt:
Manager lernen Medizin, Ärzte lernen Ökonomie:
Kulturwandel tut Not

  Bernhard Kadlec




Dr. Axel Kaiser, MBA


Seit 2010 Vorstandsmitglied der Lohfert & Lohfert AG, Hamburg; zuvor dort Prokurist und Projektleiter sowie Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Medizinischen Klinik I der RWTH Aachen und der Medizinischen Klinik II des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Lübeck; Medizinstudium und BWL-Studium.

Programmpunkt:
Konzentration auf das Kerngeschäft:
Dienstleister teilen das Risiko


Vortrag: Der Umsetzungsprozess - Eine Herausforderung für den externen Berater!?

  Axel Kaiser




Dr. Klaus Kapuy


Dr. Klaus Kapuy ist Referent der Abteilung Sozialpolitik und Gesundheit der Wirtschaftskammer Österreich; Lektor am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Wirtschaftsuniversität Wien; Mitglied der Kontrollversammlung der Pensionsversicherungsanstalt; Mitglied des Panel of Reviewers des European Journal of Social Security.

Programmpunkt:
Gesundheit voll im Trend:
Neue Angebote befriedigen veränderte Nachfrage


Vortrag: Neue Angebote durch Systemreformen und Patientenmobilität

  Klaus Kapuy




Eva Kernstock, MPH



Frau Mag. Eva Kernstock ist Geschäftsbereichsleiterin des Bundesinstituts für Qualität im Gesundheitswesen. Sie absolvierte Teilstudium der Humanmedizin und der Soziologie ist Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester und Master of Public Health. Arbeitschwerpunkte sind Qualitätsentwicklung in und für alle Sektoren des Gesundheitswesens sowie Qualität in der Gesundheitsförderung, insbesondere betriebliche und kommunale Gesundheitsförderung und die Themenbereiche therapeutische Patientenschulung, strukturierte Schulungsprogramme, qualitätsgesicherte Kommunikation und Patienteninformation und Evaluation.

Programmpunkt:
Gesundheitsreform in der Praxis:
Greift sie oder greift sie nicht?

  Eva Kernstock




Dr. Roland Peter Kickinger



Prokurist für Contipark International Austria, verantwortlich für das Vertragsmanagement sowie das Business Development in Österreich und dessen Nachbarländern. Ist in Summe in Österreich derzeit für 4 Unternehmen der Unternehmensgruppe Contipark mit knapp 50 Parkeinrichtungen in der Bewirtschaftung von Parkeinrichtungen tätig.

Programmpunkt:
Gesundheitscampus statt Spital:
Kooperation der Akteure


Vortrag: Die Bedeutung vom systematischen Parken und dessen Regulierung in Krankeneinrichtungen

  Roland-Peter Kickinger




Dr.in Maria Kletecka-Pulker



Studium und Doktorat der Rechtswissenschaften in Wien; seit 2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Medizinischen Universität Wien und Geschäftsführerin am Institut für Ethik und Recht in der Medizin (Forschungsplattform der Universität Wien); Geschäftsführerin der Österreichischen Plattform Patientensicherheit (ANetPAS); 2008 - 2014 wissenschaftliche Leiterin des Universitätslehrgangs "Patientensicherheit und Qualität im Gesundheitssystem"; seit 2009 Mitglied der Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt; Autorin und Herausgeberin zahlreicher medizinirechtlicher Werke; Vorträge zum Medizinrecht und Patientensicherheit.

Moderation beim Programmpunkt:
Wettbewerb um beste Qualität:
Was wollen die Patienten?


  Maria Kletecka-Pulker




Univ.-Prof. DDr. Christian Köck


Prof. DDr. Christian Köck gilt als international anerkannter Gesundheitsökonom. Er ist Professor für Gesundheitspolitik und -management an der Universität Witten/Herdecke, Mitglied des Aufsichtsgremiums des Wiener Krankenanstaltenverbundes und Geschäftsführer der HCC Health Care Company GmbH.

Programmpunkt:
Manager lernen Medizin, Ärzte lernen Ökonomie:
Kulturwandel tut Not

  Christian Köck




Mag. Gottfried Koos



Ist seit Jänner 2008 Mitglied des Vorstandes der VAMED AG. Seine Tätigkeit für die VAMED Gruppe begann bereits 1988. Im Rahmen seiner diversen Geschäftsführungstätigkeiten lag ein Hauptaugenmerk u. a. im Aufbau des Geschäftsfeldes Betriebsführung von Gesundheitseinrichtungen.

Programmpunkt:
Reha macht Laune:
Erfolgreiche Therapiekonzepte


Vortrag: Therapiekonzepte und Therapieumfeld als Erfolgsfaktoren medizinscher Rehabilitation

  Gottfried Koos



L


Jörg Land


Als Geschäftsführer der Sonormed GmbH hat Jörg Land das digitale Medizinprodukt Tinnitracks zur Behandlung von Tinnitus auf den Markt gebracht. In der OTTO Gruppe, Nokia und der cellity AG hat Herr Land bereits früh in Führungspositionen an Onlinetechnologien und -lösungen gearbeitet.

Programmpunkt:
Gesundheit voll im Trend:
Neue Angebote befriedigen veränderte Nachfrage


Vortrag: Digitale Gesundheit. Was versprechen die neuen Angebote?

  Jörg Land




Prof. Heinz Lohmann



Heinz Lohmann, Gesundheitsunternehmer, u.a. LOHMANN konzept GmbH, WISO HANSE management GmbH und Lohmann media.tv GmbH in Hamburg sowie agentur gesundheitswirtschaft GmbH in Wien; zuvor leitende Funktionen in der privaten Wirtschaft und im öffentlichen Sektor, davon über 30 Jahre in der Gesundheitswirtschaft; Professor an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Autor zahlreicher Publikationen; Vorsitzender der Initiative Gesundheitswirtschaft e.V.; Förderer und Sammler experimenteller Gegenwartskunst.

Programmpunkt:
Auftaktforum

  Heinz Lohmann



M


Mag.a Monika Maier


Seit 1994 im Dachverband Selbsthilfe Kärnten beschäftigt und seit 1997 mit der Geschäftsführung betraut. Auf Bundesebene seit 2000 Mitglied und Sprecherin der ARGE Selbsthilfe Österreich und seit November 2013 in der Funktion als Bundesvorsitzende. Arbeitsschwerpunkt: Vertretung der kollektiven Patienteninteressen.

Programmpunkt:
Auftaktforum

  Monika Maier




Dr. Wilhelm Marhold


Seit 2005 Generaldirektor des Wiener Krankenanstaltenverbundes; zuvor ab 1997 Ärztlicher Direktor und Leiter der Krankenanstalt Rudolfstiftung, ab 1988 ebendort Oberarzt; Diplomabschluss zum akademisch geprüften Krankenhausmanager der Wirtschaftsuniversität Wien; Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe; Studium der Medizin, Publizistik und Politologie.

Programmpunkt:
Auftaktforum

  Wilhelm Marhold © Petra Spiola




Mag. Dr.Dr. Wolfgang Markl, MSc.



Mag. Dr. Dr. Wolfgang Markl, MSc. (geb. 1970 in Innsbruck), Kaufmännischer Direktor des Landeskrankenhauses Hall; Studien der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie Gesundheitswissenschaften; seit 1994 in der Tiroler Landes-Krankenanstalten GmbH (TILAK) in verschiedenen Funktionen tätig.

Programmpunkt:
Gesundheitsreform in der Praxis:
Greift sie oder greift sie nicht?

  Wolfgang Markl




Dir. Dr. Arno Melitopulos


Seit August 2011 Direktor der Tiroler Gebietskrankenkasse, von Juni 2009 bis Juli 2011 Geschäftsführer der GÖG, von 2008 bis 2011 Mitglied der Geschäftsleitung der Gesundheit Östereich GmbH (GÖG), von 2005 bis 2008 Leiter der Abteilung Strategie & Recht, von 2006 bis 2008 parallel Geschäftsführer des Tiroler Gesundheitsfonds (TGF), zwischen 2003 und 2005 parallel dazu Berater des Gesundheitsministeriums bei der großen Gesundheitsreform, ab Juli 1995 bei der TGKK, zehn Jahre Abteilungsleiter-Stellvertreter im Direktionsbüro, Diplomstudium, Doktorat und Gerichtsjahr in Innsbruck, Matura im Reithmanngymnasium.

Programmpunkt:
Gesundheit voll im Trend:
Neue Angebote befriedigen veränderte Nachfrage


Vortrag: Die Gesundheitskasse - Zwischen Finanzverantwortung und Neuorientierung

  Arno Melitopulos © Bruckner




Dr. Manfred Müllner


Dr. Manfred Müllner, Jurist, seit 1992 im FEEI-Fachverband der Elektro- u. Elektronikindustrie und seit 2001 GF-Stv. des FEEI in Leitungsfunktionen diverser Industrieforen wie Forum Hausgeräte, Licht, consumer electronics und Haushaltskleingeräte. Kernbereiche: Umwelt, Energieeffizienz, Gesundheit.

Moderation beim Programmpunkt:
Von der Industrie lernen:
Automatisierung statt Handbetrieb

  Manfred Müllner




Marco Muhrer-Schwaiger


Kooperationspartner u.a. von: MFMK Martin Fritz Marketing Kommunikation GmbH
Berufssoldat - Kommandant Aufklärungseinheit, Universitätslehrgänge für Werbung & Verkauf / Marketing / Software Engineering, Konzernerfahrung als Head of Marketing, seit vielen Jahren Agenturerfahrung
Tätigkeiten in den Gebieten: Social Media, Cross Media Marketing, Strategie und Konzeption, Online Marketing, Digital Brand, Online PR, Native Advertising
Sonstiges: Mitglied u.a. bei SÜNJHAID! und Querdenker Club

Programmpunkt:
Ohne Social Media geht nichts mehr:
Kommunikation goes digital


Vortrag: Spieglein, Spieglein an der Wand - ungeschminkte Kommunikation im Web

  Marco Muhrer-Schwaiger



N


Maria Nadj-Kittler


Seit 2012 ist sie Managing Director bei der Picker Institut Deutschland gGmbH in Hamburg. Nach dem Examen zur Krankenschwester und dem Studium der Geisteswissenschaften war sie über 13 Jahre im Gesundheitswesen in leitenden Funktionen mit internationaler Verantwortung und als Mitglied der Geschäftsführung bei der iSOFT Continental Europe tätig.

Programmpunkt:
Mitarbeiter sind kostbar:
Von der Personalverwaltung zur Personalentwicklung


Vortrag: Mit Führung, Respekt und Teamgeist zum Erfolg.

  Maria Nadj-Kittler




Prim. Univ.-Prof. DDr. Josef Niebauer, MBA



Herr Prim. Univ.-Prof. Dr.Dr. Josef Niebauer, MBA ist ärztlicher Direktor und Lehrstuhlinhaber des Universitätsinstitut für präventive und rehabilitative Sportmedizin und Forschungsinstituts für molekulare Sport- und Rehabilitationsmedizin an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg, dem Institut für Sportmedizin des Landes Salzburg und Leiter der Sportmedizin des Olympiazentrums Salzburg-Rif. Auch ist er u.a. Vorsitzender der AG für ambulante kardiologische Rehabilitation und Vorsitzender der AG für Prävention, Rehabilitation und Sportkardiologie der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft. Er ist Internist, Kardiologe und Sportmediziner und hat vor 4 Jahren eine ambulante kardiologische Rehabilitation gegründet an der nicht nur Herzpatienten sondern v.a. im Rahmen von Studien auch Patienten mit Diabetes mellitus, Lungen- und Krebserkrankungen trainiert und rehabilitiert werden. Sein Medizinstudium absolvierte u.a. in Mainz, Wien, Chicago und Sydney, seine Facharztausbildungen an der Universität Heidelberg, Stanford University, CA, USA, University of London, UK und Universität Leipzig.

Programmpunkt:
Reha macht Laune:
Erfolgreiche Therapiekonzepte


Vortrag: Ambulante kardiologische Rehabilitation: Was sie kann, wenn man sie lässt!

  Josef Niebauer



O


Mag.a Jutta Oberweger


Pressesprecherin und Leiterin der Stabsstelle PR & Kommunikation seit 1.1.2002. Zentrale Koordinatorin des gespag-Beschwerdemanagements. Herausgeberin und Chefredakteurin diverser Unternehmenspublikationen.
VA TECH ELIN EBG GmbH
Leiterin Stabsstelle Unternehmenskommunikation (1994-2001)
Studium der Rechtswissenschaften an der Johannes Kepler Universität Linz 1988-1993.

Programmpunkt:
Ohne Social Media geht nichts mehr:
Kommunikation goes digital


Vortrag: Facebook - effektives Monitoring verringert Risken!

  Jutta Oberweger




Assoc.-Prof. PD Dr. Guido Offermanns


Assoc.-Prof. PD Dr. Guido Offermanns lehrt und forscht am Institut für Unternehmensführung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt im Feld Management und Ökonomie in der Gesundheitswirtschaft. Zudem ist er Leiter des Instituts für Krankenhausorganisation der Karl Landsteiner Gesellschaft in Wien.

Moderation beim Programmpunkt:
Manager lernen Medizin, Ärzte lernen Ökonomie:
Kulturwandel tut Not

  Guido Offermanns




Mag. Michael Ogertschnig


Fachbereichsleiter am Zentrum für Management im Gesundheitswesen der Donau-Universität Krems. Während des Studiums der Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Risk-Management an der Wirtschaftsuniversität Wien, als Controller am Institut für Managementberatung im Gesundheitswesen in Weinheim (DE) tätig.

Moderation beim Programmpunkt:
Gesundheit voll im Trend:
Neue Angebote befriedigen veränderte Nachfrage

  Michael Ogertschnig



P


Mag.(FH) Dr. phil. Manfred Pferzinger


Mag. (FH) Dr. phil. Manfred Pferzinger leitet die Studiengänge Betriebswirtschaft für das Gesundheitswesen und Management für Gesundheitsunternehmen an der IMC Fachhochschule Krems. Darüber hinaus ist er am Institut für Management und Ökonomie im Gesundheitswesen (IMÖG) der UMIT in Hall in Tirol als assoziierter Universitätsforscher tätig.

Programmpunkt:
Das Ziel fest im Auge:
Mit Strategie den Wandel gestalten


Vortrag: Patient 2.0: Revolution & Innovationsstrategie

  Manfred Pferzinger




Mag.a Theresa Philippi, LL.M, MAS



Arbeitet als Legal Counsel der ELGA GmbH und war davor in der Arge ELGA. Die Juristin mit postgradualen Ausbildungen in Europarecht (College of Europe, Brügge) und Informationsrecht (Uni Wien) begann ihre Berufslaufbahn in der EU-Abteilung des Umweltministeriums. Am Beginn der Telekom-Liberalisierung wechselte sie in die Telekom Austria. Danach war sie Referentin für Frauenpolitik im Kabinett der Bundesministerin für Gesundheit und Frauen.

Moderation beim Programmpunkt:
Reha macht Laune:
Erfolgreiche Therapiekonzepte

  Theresa Philippi




Dr.in Sigrid Pilz



Mit 1. Juli 2012 hat Dr.in Sigrid Pilz das Amt der Wiener Pflege-, Patientinnen- und Patientenanwältin angetreten und zeitgleich alle ihre politischen Funktionen zurückgelegt. Sie absolvierte das Studium der Erziehungswissenschaften und Psychologie in Innsbruck und leitete ein Jugendzentrum für benachteiligte Jugendliche. Von 1985 bis 2012 war sie Beamtin im Familienministerium, Leiterin der Abteilung für internationale Familien- und Jugendpolitik sowie Lektorin an der Universität Innsbruck. Von 2001 bis 2012 war sie Abgeordnete im Wiener Landtag und Gemeinderätin sowie Gesundheitssprecherin der Grünen Wien. Sie initierte zwei Untersuchungskommissionen zu Missständen in der stationären Altenpflege und in der Psychiatrie.

Programmpunkt:
Auftaktforum

  Sigrid Pilz




Mag. David Pötz, MSc


Ist Geschäftsführer des Orthopädischen Spitals Speising in Wien (KH mit Öffentlichkeitsrecht), ein KH der Vinzenz Gruppe. Davor Tätigkeit im Fachverband Gesundheitsbetriebe in der WKÖ, in einer Management-Holding privater gewinnorientierter Krankenanstalten, sowie in einer Privatklinik.

Programmpunkt:
Konzentration auf das Kerngeschäft:
Dienstleister teilen das Risiko


Vortrag: Risikoteilung und Synergiennutzung in der Vinzenz Gruppe

  David Pötz



R


Dr.in Katharina Reich



Trat mit 1. November 2013 ihre neue Funktion als Ärztliche Direktorin im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien an. Die geborene Wienerin ist Ärztin für Allgemeinmedizin und hat zusätzlich die Ausbildung zur Notärztin absolviert. Dem Krankenhaus in der Leopoldstadt ist sie bereits seit der Zeit vor dem Studium beruflich verbunden.

Programmpunkt:
Von der Industrie lernen:
Automatisierung statt Handbetrieb


Vortrag:Klinisches Risikomanagement- automatisierte Medizin für mehr Patientensicherheit?

  Katharina Reich




Mag.a Ingrid Reischl



Mag.a Ingrid Reischl (*1958), Obfrau der WGKK, Vorsitzende der Trägerkonferenz. Nach dem Politikwissenschaft-Studium an der Universität Wien wechselte sie 1990 in die GPA-djp, in der sie den Geschäftsbereich Grundlagen leitet. Sie ist eine Kennerin der Sozialversicherung und hat die Gesundheitsreform mitverhandelt.

Programmpunkt:
Gesundheitsreform in der Praxis:
Greift sie oder greift sie nicht?

  Ingrid Reischl, Foto_Richard Tanzer




PD Dr. Dirk Richter


Dirk Richter ist Leiter des Sanierungsmanagements im Städtischen Klinikum München und Gesellschafter des Instituts für Postsystemische Managementberatung sowie Mitgründer von ConceptHospital; zuvor war er als Vorstandsmitglied im Klinikum Augsburg, bei der Sana Kliniken AG, sowie als Unternehmensberater bei A.T. Kearney und als Chirurg im Unfallkrankenhaus Berlin tätig.

Programmpunkt:
Systempartnerschaft reduziert Komplexität:
Theorie und Praxis


Vortrag: Von der Manufaktur zum Marktplatz - Krankenhäuser müssen Systempartnerschaft lernen.

  Dirk Richter




Dr. med. Konrad Rippmann



Geschäftsführer LOHMANN konzept. Mediziner und Organisationsentwickler, Facharzt für Chirurgie. Seit 10 Jahren in leitender Position von Beratungsunternehmen in der Gesundheitswirtschaft, zuvor im Management des LBK Hamburg tätig. Dozent für Krankenhausmanagement an der FH Hannover.

Moderation beim Programmpunkt:
Gesundheitscampus statt Spital:
Kooperation der Akteure


  Konrad Rippmann




Dipl.-Volksw. Monika Röther


Kaufmännischer Vorstand Lubinus-Stiftung, Kiel, sonstiges Geschäftsführerin Vinzenz v. Paul Kliniken GmbH Marienhospital, Stuttgart, verschiedene Leitungspositionen bei der AOK. Vorstandsmitglied des Wirtschaftsrats Stuttgart, Vorsitzende der Landesfachkommission Gesundheit Baden-Württemberg.

Programmpunkt:
Konzentration auf das Kerngeschäft:
Dienstleister teilen das Risiko


Vortrag:Eine Kooperation mit Dienstleistern hat Zukunft. Wenn man sie neu denkt!

  Monika Röther




Dr. Martin Rupprecht


Geboren 1961 in Linz, nach der Reifeprüfung Studium der Rechtswissenschaften an der Paris Lodron Universität Salzburg. Ab 1986 Mitarbeiter im höheren rechtskundigen Dienst des Amtes der Oö. Landesregierung. Seit dem Jahr 2000 im Bereich der Personalwirtschaft des Amtes tätig. Mitarbeit am neuen Besoldungsschema samt federführender Umsetzung. Mitarbeit an der Neuorganisation des Amtes der Landesregierung Seit 2011 Personaldirektor der Oö. Gesundheits- und SpitalsAG.

Programmpunkt:
Mitarbeiter sind kostbar:
Von der Personalverwaltung zur Personalentwicklung


Vortrag: Kostenfaktor oder Wert für das Unternehmen? Darf dies eigentlich noch diskutiert werden?

  Dr. Martin Rupprecht



S


Mag.a Andrea Samonigg-Mahrer



Andrea Samonigg-Mahrer leitet seit 2010 in dritter Generation das Krankenhaus in Spittal/Drau. Sie studierte Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität in Wien und kehrte nach ihrer Tätigkeit als Innenrevisorin beim Wiener Krankenanstaltenverbund und in der Raiffeisen Zentralbank 2006 in den Familienbetrieb nach Kärnten zurück.

Programmpunkt:
Gesundheitsreform in der Praxis:
Greift sie oder greift sie nicht?

  Andrea Samonigg-Mahrer




Silke Schippmann


Silke Schippmann konzipiert seit 2012 mit dialog artists für Unternehmen die eigene Internetstrategie. Zuvor war sie mehrere Jahre tätig bei XING, Qype und wer-weiss-was.de. 2008 gründete sie den Bundesverband Community Management und stand diesem 3 Jahre lang als 1. Vorsitzende vor. Sie organisiert diverse Barcamps, wie z. B. das Healthcarecamp.

Programmpunkt:
Ohne Social Media geht nichts mehr:
Kommunikation goes digital


Vortrag: Paradigmenwechsel durch Social Media: Warum man nicht nicht kommunizieren kann

  Silke Schippmann




Mag.(FH) Lukas Schober


Mag. (FH) Lukas Schober ist seit 2011Leiter der Niederlassung Wien der UNITY Austria GmbH - die Managementberatung für zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung. Zuvor war er für eine Unternehmensberatung in der Schweiz sowie in verschiedenen Positionen für einen internationalen Konzern tätig.

Programmpunkt:
Das Ziel fest im Auge:
Mit Strategie den Wandel gestalten


Vortrag: Strategieentwicklung und -umsetzung im Gesundheitswesen anhand von Fallbeispielen

  Lukas Schober




Bernd Schulte



Bernd Schulte, *1947, gilt als der Begründer der 5-Phasen-Modells von der Prävention über die ambulant/stat. Versorgung bis hin zur modifizierten Reha und Pflege inklusive der Psychosomatik und der ambulanten spezialärztlichen Versorgung zur Sicherstellung der Gesundheitsversorgung in ländlichen Gebieten vor dem Hintergrund des demografischen Wandels.

Programmpunkt:
Gesundheitscampus statt Spital:
Kooperation der Akteure


Vortrag: Maria-Hilf Brilon - Vom solitären Haus der Grundversorgung zum Gesundheits-Campus

  Bernd Schulte




Dr.in Gudrun Seiwald



Frau Dr. Gudrun Seiwald ist Stellvertreterin des Ärztlichen Direktors der AUVA seit 1. Juni 2009. Zuvor war sie 10 Jahre im Rehabilitationszentrum Bad Häring/Tirol der AUVA, als Oberärztin, tätig. Nach ihrer Ausbildung zur Ärztin für Allgemeinmedizin absolvierte sie die Ausbildung zur Fachärztin für Neurochirurgie an der Universitätsklinik Innsbruck.

Programmpunkt:
Reha macht Laune:
Erfolgreiche Therapiekonzepte


Vortrag: Ganzheitliche Rehabilitation in der AUVA - Ein erfolgreiches Konzept

  Gudrun Seiwald




Dr. Erich Sieber



Erich Sieber ist promovierter Jurist und seit über 37 Jahren im Gesundheitswesen tätig. Er gilt als erfahrener Branchenkenner. Seit nunmehr 25 Jahren leitet er als Generalsekretär den Evangelischen Krankenhausverein Wien. Neben dieser Tätigkeit widmet er sich seit über 20 Jahren als Vizepräsident dem Verband der Europäischen Privatkrankenanstalten.

Programmpunkt:
Kongresseröffnung

  Erich Sieber




Martiana Spazier, MBA (CH)


Seit 1998 Geschäftsführerin der ELG Einkaufs - und Logistikgesellschaft für das Krankenhauswesen mbH mit Sitz in 71229 Leonberg; davor mehrjährige Erfahrung aus einer Position in der Einkaufsleitung der SANA Herzchirurgie.

Programmpunkt:
Konzentration auf das Kerngeschäft:
Dienstleister teilen das Risiko


Vortrag: Die Wertschöpfungskette im Einkauf stärken

  Martiana Spazier




Ao. Univ. Prof. Dr. med. Thomas Szekeres



Ist Präsident der Ärztekammer für Wien und Oberarzt am Institut für Medizinische und Chemische Labordiagnostik an der Medizinischen Universität Wien. 2003 erlangte er den Ph.D. an der Universität Trnava in der Slowakei. Seit 2004 ist Herr Prof. Dr. Szekeres Qualitätsmanager und schloss 2005 eine zweite Ausbildung in Humangenetik ab..

Programmpunkt:
Gesundheitsreform in der Praxis:
Greift sie oder greift sie nicht?

  Thomas Szekeres



T


Michael Teich


Seit 2010 Geschäftsführer der ICS adminservice GmbH, Leuna, Schwerpunkt: Business Process Outsourcing in den Bereichen Personal, Finanz- und Rechnungswesen; Mitgesellschafter eines HR-Beratungsunternehmens in Hamburg; zuvor Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen und Personalleiter.

Programmpunkt:
Mitarbeiter sind kostbar:
Von der Personalverwaltung zur Personalentwicklung


Vortrag: Administration vs. Innovation: Setzen Sie die richtigen Schwerpunkte in Ihrer Personalarbeit?
Mit intelligenten Systempartnerschaften Raum für Zukunftsthemen schaffen!

  Michael Teich



U


Univ.Prof.Dr.Dr.h.c. Felix Unger


Promotion 1971, Ausbildung zum Herzchirurgen an der Universitätsklinik in Wien bis 1977, 1978 Universitätsdozent, 1974 Studienaufenthalte in Houston, in Cleveland, in Salt Lake City, wo er das Ellipsoidherz für den künstlichen Herzersatz erfunden hat, welches als erstes Kunstherz in Europa 1986 in Salzburg zur Anwendung kam. Von 1985 bis 2011 war er Vorstand der Universitätsklinik für Herzchirurgie Salzburg. 1990 gründete er mit Kardinal DDr. Franz König und Prof.Dr. Nikolaus Lobkowicz die Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste in Salzburg und ist seither der Präsident.

Programmpunkt:
Manager lernen Medizin, Ärzte lernen Ökonomie:
Kulturwandel tut Not

  Felix Unger



W


Mag.a Sonja Wehsely



Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien mit anschließendem Gerichtsjahr; von 1996 bis 2004 Personalmanagerin in einer Versicherung; seit 2004 Stadträtin in Wien. Politischer Werdegang: 1993-1996 Bezirksrätin in Wien Leopoldstadt; 1996-2004 Abgeordnete zum Wiener Landtag und Mitglied des Gemeinderates der Stadt Wien; 2004-2007 Stadträtin für Integration, Frauenfragen, KonsumentInnenschutz und Personal; seit 2007 Stadträtin für Gesundheit und Soziales.

Programmpunkt:
Impulsvortrag: Aktuelle gesundheitspolitische Herausforderungen

  Sonja Wehsely, Foto copy Peter Rigaud




Mag.a Mick Weinberger, Bakk.kom.



Leiterin Unternehmenskommunikation und Marketing SALK-Salzburger Landeskliniken/Universitätsklinikum Salzburg, SALK Pressesprecherin,; davor 5 Jahre PR-Senior Consultant in der PR-Agentur Pleon Publico Salzburg; Zahlreiche PR-Landespreise u.a. Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation der Wirtschaftskammer Salzburg und Österreichischer Vorsorgepreis des Landes Niederösterreich.

Moderation beim Programmpunkt:
Mitarbeiter sind kostbar:
Von der Personalverwaltung zur Personalentwicklung


  Mick Weinberger




Mag.a(FH) Tina Weiß


Frau Mag.a (FH) Christiana Weiß ist stellvertretende Leiterin der Abteilung Marketing und Öffentlichkeitsarbeit der IMC Fachhochschule Krems und leitet MICE & Alumni Relations seit 2012. Frau Weiß war davor für das Marketing am ITM - Internationales Institut für Tourismus und Management Semmering/Krems verantwortlich.

Moderation beim Programmpunkt:
Ohne Social Media geht nichts mehr:
Kommunikation goes digital


  Tina Weiß




Dipl.Ing. Herwig Wetzlinger


Seit 2011 als stellvertretender Direktor der Universitätsklinik "Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien - Medizinischer Universitätscampus" für die Bereiche Wirtschaft, Finanzen und Technik verantwortlich. Davor war er Kaufmännischer Direktor am Klinikum Klagenfurt am Wörthersee und IT-Leiter im Verbund-Konzern. Einer seiner größten Erfolge war die Errichtung des Chirurgisch-Medizinischen Zentrums und des Ver- und Entsorgungszentrums im Klinikum Klagenfurt am Wörthersee, die im geplanten Kosten- und Zeitrahmen umgesetzt wurden.

Programmpunkt:
Das Ziel fest im Auge:
Mit Strategie den Wandel gestalten


Vortrag: Universitätsmedizin Wien 2020

  Herwig Wetzlinger




Robert R. Wieland, Dipl.-Betriebswirt (FH)



Geschäftsführender Gesellschafter der ECONSULT Wirtschaftsberatung GmbH, Augsburg und München; langjährige Beratungserfahrung in den Branchen Gesundheits-/ Sozialwesen, Luftverkehr, öffentliche Verwaltung; Experte für Strategie-/ Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Patientensteuerung, Logistik, Managementsysteme, IT.

Programmpunkt:
Von der Industrie lernen:
Automatisierung statt Handbetrieb


Vortrag: Patienten- und Ressourcensteuerung. Kann das Gesundheitswesen vom Luftverkehr lernen?

  Robert R. Wieland



Z


Mag. Georg Ziniel



Studium der Volkswirtschaft und Politikwissenschaften in Wien, postgraduate Studium in London (LSE/LSHTM), Tätigkeiten im Sozial- und Gesundheitsbereich in der Arbeiterkammer, Land Salzburg, PRIKRAF und GÖG, Lehrauftrag an der Meduni-Wien. Verheiratet, eine Tochter und eine Enkeltochter.

Programmpunkt:
Auftaktforum

  Georg Ziniel