Gesundheitswirtschaft Referenten

3. ÖGW-Kongress



Startseite Grußwort Dr. Häupl

Programm Allgemeine Info Referenten Sponsoren/Partner Presse Fotogalerie

Kontakt Newsletter Impressum

Rückblick / Archiv


1. ÖGW-Kongress 2009 2. ÖGW-Kongress 2010 3. ÖGW-Kongress 2011

Referenten


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


A


Prof. Dr. med. Josef Aldenhoff


Prof. Dr. med Josef Aldenhoff ist seit 1995 C4- Professor für Psychiatrie an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel. Er war vorher u.a. am Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München und am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim klinisch und wissenschaftlich tätig. Seine Schwerpunkte sind u.a. die zellbiologischen Grundlagen und die Prävention seelischer Erkrankungen.

Programmpunkt:
Neuer Stellenwert für Prävention:
Gesundheitsmarkt boomt


Vortrag: Prävention zwischen Herausforderung und Vermeiden

  Josef Aldenhoff



B


Dr. Gerald Bachinger



Patienten- u. Pflegeanwalt für das Land Niederösterreich; Jurist; seit 1987 in der Gesundheitsverwaltung d. Landes Niederösterreich tätig; Sprecher d. ARGE d. Patientenanwälte Österreichs; ordentliches Mitglied d. NÖ Landessanitätsrates; Lehrauftrag a. d. Medizinischen Universität Wien und Donau Universität Krems.

Programmpunkt:
"Nackter" Patient versus exzellente Qualität:
Streit um die elektronische Gesundheitsakte

  Gerald Bachinger




Mag. Martin Bauer


Mag. Martin Bauer ist seit 8.1.2008 Geschäftsführer des NÖ Gesundheits- und Sozialfonds und ist damit einerseits für die Finanzierung der niederösterreichischen Fondskrankenanstalten verantwortlich und andererseits mit der Koordinierung der Planung und Steuerung des Gesundheitswesens in NÖ betraut. Daneben ist er stellvertretender Leiter der Finanzabteilung des Landes NÖ und in dieser Funktion schon seit 2002 schwerpunktmäßig mit Fragen der Finanzierung des Gesundheitswesens befasst. Mag. Martin Bauer wurde am 2.4.1966 in Krems/Donau geboren. Er absolvierte nach dem Besuch des Bundesgymnasiums Krems das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien. Im Februar 1994 trat er in den NÖ Landesdienst ein und leitete dort erst das Verkehrs- und Strafreferat, später dann das Gewerbe- und das Fremdenpolizeireferat an der Bezirkshauptmannschaft in Tulln, bevor er 2002 in die Finanzabteilung des Amtes der NÖ Landesregierung wechselte.

Programmpunkt:
Streit um die Spitalsrefom:
"Sprung" in die Zukunft?

  Martin Bauer




Dr. Ralf Berscheid


Dr. Berscheid ist seit 2010 Vorstand der VANGUARD AG. Zu seinen früheren Positionen gehören die Tätigkeit als Mitglied des Vorstands der Damp Holding AG; davor war er Bereichsleiter bei B. Braun/Aesculap, zuständig für die internationale Dienstleistungssparte sowie Berater bei McKinsey&Company.

Programmpunkt:
Konzentration auf die Medizin:
Systempartner machen's möglich


Vortrag: Systempartner: Multi- oder Spezialdienstleister

  Dr. Ralf Berscheid




Rene Alfons Bostelaar



Seit 2009 Geschäftsführer Städt. Klinikum Görlitz GmbH; Vorstandsmitglied Deutsche Gesellschaft für Care & Case Management; 2003-2009 Pflegedirektor & Vorstandsmitglied der Universitätskliniken zu Köln; Diplompflegemanager (FH); 1999 Geschäftsführender Pflegedienstleiter Rehazentrum Godeshöhe Bonn.

Programmpunkt:
Qualität durch strukturierte Medizin:
Strategien und Projekte


Vortrag: Mit Case Management Organisation und Prozesse im Krankenhaus optimieren!

  Rene Alfons Bostelaarr




DI Bernd Buchegger



Gründer, Gesellschafter und Marketing & Sales Managing Director der trinitec IT Solutions & Consulting GmbH und Certified Management Consultant seit 2006. Sprecher der Social Media Speed Check Berater der Wirtschaftskammer Kärnten und freier Consultant der Social Media Agentur mit Fokus Enterprise 2.0.

Programmpunkt:
App statt Anzeige:
Gesundheitsmarketing auf neuen Wegen


Vortrag: Social Media Marketing ist just the beginning...

  Bernd Buchegger




Dipl. Betriebswirt (FH) Stefan Burkart



Inhaber des Bodensee Instituts, Radolfzell; zuvor Vorstand der Nexus AG – Anbieter von Krankenhausinformationssystemen; davor Geschäftsführer der Zehnacker Gruppe – europaweit tätiger Anbieter für Infrastrukturelle Dienstleistungen im Gesundheitswesen; Initiator der "Facility Management Messe" in Frankfurt/Main; Veranstalter des "BeraterDialog Gesundheitswesen"

Moderation beim Programmpunkt:
"Nackter" Patient versus exzellente Qualität:
Streit um die elektronische Gesundheitsakte

  Stefan Burkart



D


Ruth Deutsch-Hohberg, MAS


Ruth Deutsch-Hohberg, MAS (Jahrgang 1960); Seit Mai 2009 Pflegedirektorin und Mitglied der Geschäftsführung am Rudolfinerhaus; 2008 Logotherapie und Existenzanalyse; 2001 Universitätslehrgang Gesundheitsmanagement (MAS); 2000 Universitätslehrgang Gesundheitsmanagement (Akademische Gesundheitsmanagerin); Seit 1989 im Management diverser Gesundheitsrichtungen in Österreich tätig. 1982 Diplom der Gesundheits- und Krankenpflege am Rudolfinerhaus.

Programmpunkt:
Kooperation statt Konfrontation:
Pflege, Physiotherapie und Co. aktiv für den Patienten


Vortrag: Die Weiterentwicklung der Pflege durch zunehmende Akademisierung der Ausbildung und Forschungsanwendung im Pflegealltag ist Voraussetzung für eine gelungene Kooperation mit allen Berufsgruppen in Institutionen des Gesundheitswesens.

  Ruth Deutsch-Hohberg




Raphael Doderer M.A.



Raphael Doderer leitet seit 2010 die Stabsstelle Unternehmenskommunikation und Marketing am Klinikum Augsburg. Zuvor war er Sachgebietsleiter Kommunikation, Vertrieb, Marketing bei der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Der Germanist und Dialogmarketing-Fachwirt (BAW) ist ehrenamtlicher Medienbeauftragter der Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen.

Programmpunkt:
App statt Anzeige:
Gesundheitsmarketing auf neuen Wegen


Vortrag: Integrierte Crossmedia-Konzepte im Klinikum Augsburg

  Raphael Doderer



E


Mag. pharm. Alexander Ehrmann


Pharmazeut, Betreiber der Saint Charles Apotheke in Wien und Berlin, sowie eines Geschäftes für Naturkosmetik (Saint Charles Cosmothecary). Anbieter für Kosmetikbehandlungen(Saint Charles Hideaway) und Nahrung für Körper (Saint Charles Alimentary), Geist und Seele (Saint Charles Complementary).

Programmpunkt:
Neuer Stellenwert für Prävention:
Gesundheitsmarkt boomt


Vortrag: Apotheke statt Disco

  Alexander Ehrmann



F


DI Wolfdietrich Fabritz


Geschäftsführender Gesellschafter der medgroup Consulting GmbH mit Schwerpunkt zweiter Gesundheitsmarkt. Erfolgreiche Umsetzung von innovativen Gesundheitsprojekten, wie z.B. dem mediclass Gesundheitsclub. Davor nationale und internationale Führungsfunktionen im Marketing und Business Development.

Programmpunkt:
Neuer Stellenwert für Prävention:
Gesundheitsmarkt boomt


Vortrag: Innovative Gesundheitsleistungen im 2. Gesundheitsmarkt

  Wolfdietrich Fabritz




Prim. Univ. Doz. Dr. Johann Feichtinger



Medizinstudium an der Universität Innsbruck 1973 – 1980, Ausbildung zum Facharzt für Pathologie und Zytodiagnostik, Habilitation 1993; leitender Oberarzt am Institut für Pathologie der Universität Innsbruck und seit 1998 Vorstand des Instituts für Pathologie und Mikrobiologie der KA Rudolfstiftung in Wien; Auslandsaufenthalte an der Universität Leiden/Holland und am Karolinska Institut in Stockholm/Schweden; stellvertretender ärztlicher Direktor der KA Rudolfstiftung, Vorsitzender des Lenkungsausschusses „Elektronische Patientenakte“ im KAV und Mitglied in Steuerungsgremien zur Implementierung des Krankenhausinformationssystems IMPULSKIS.

Programmpunkt:
Qualität durch strukturierte Medizin:
Strategien und Projekte


Vortrag: impuls.kis – Struktur findet Stadt oder ist Wien anders? Ein Erfahrungsbericht zur Implementierung eines verbundweiten Krankenhausinformationssystems.

 






Mag. Hannes Frech


Seit 2004 Geschäftsführer der KRAGES Burgenländische Krankenanstalten-Ges.m.b.H., Eisenstadt/Österreich, sowie Geschäftsstellenleiter des Burgenländischen Gesundheitsfonds; zuvor Kaufmännischer Direktor des Krankenanstaltenverbundes Korneuburg-Stockerau sowie Lektor an der Fachhochschule Pinkafeld.

Programmpunkt:
Konzentration auf die Medizin:
Systempartner machen's möglich


Vortrag: Konzentration auf Spitäler: PPP Modell für Pflegeheime

  Mag. Hannes Frech




Martin Fritz



Gründer & Geschäftsführer MFMK GmbH, seit 1990. Medical Marketing: Beratung & Umsetzung: SWOT-Analyse, Corporate Design, klassische Kommunikation, PR, Direkt-Marketing, Internet, Video, Social Media. Berater mehrerer Krankenhausdirektionen und der EKKeG; Dipl.-Betriebswirt.

Programmpunkt:
App statt Anzeige:
Gesundheitsmarketing auf neuen Wegen


Vortrag: Kreativität. Macht. Geld.
Die Marketing-Agentur als Berater und Begleiter auf Basis einer "Misserfolgs-Beteiligung".

  Martin Fritz




Ursula Frohner



Seit 2007 Präsidentin des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbandes (ÖGKV) und Vorsitzende der Österreichischen Pflegekonferenz (ÖPK). Sammelte umfangreiche Praxis in den Akutpflegebereichen Kardiologie, Nephrologie, Unfallchirurgie sowie bei der Pflege von Menschen im Operationsbereich. Mitarbeit an wissenschaftlichen, klinischen Projekten sowie an Struktur optimierenden Prozessen.

Programmpunkt:
Kooperation statt Konfrontation:
Pflege, Physiotherapie und Co. aktiv für den Patienten


Vortrag: Pflegefachberufe im 21. Jahrhundert

  Ursula Frohner




Dr. Fabiola Fuchs



Seit 2008 Leitung der Abteilung Strategische Qualitätsentwicklung in der NÖ Landeskliniken-Holding, insbesondere als Vertretung des Landes NÖ bzw. der Zone Ost in diversen Gremien und Arbeitskreisen des Bundesministeriums für Gesundheit und der Gesundheit Österreich GmbH sowie im deutschen Verein IQM, verantwortlich für Strategieentwicklung und strategische Planung insbesondere für den Bereich Qualität innerhalb der NÖ Landeskliniken; Autorin diverser Broschüren betreffend Patienteninformationen und Handbuch A-IQI sowie Peer Review Verfahren; seit 1998 im Niederösterreichischen Gesundheits- und Sozialfonds in der Abteilung für Medizinische Qualitätssicherung beschäftigt; Psychotherapieausbildung der Österreichischen Ärztekammer mit Hauptfach Integrative Therapie; Studium der Medizin an der Medizinischen Fakultät Wien.

Programmpunkt:
Qualität durch strukturierte Medizin:
Strategien und Projekte


Vortrag: Qualität durch strukturierte Medizin: Strategien und Projekte.

 



Dr. Fabiola Fuchs



G


Hofrat DI Harald Gaugg



DI Harald Gaugg (1954) ist seit 2006 Geschäftsführer des Gesundheitsfonds (Gesundheitsplattform) Steiermark. Von 1980-1990 in leitender Position im Bundeskanzleramt, Bereich Automationsunterstützte Datenverarbeitung (ADV); Schaffung eines Ausweichrechenzentrums für die Bundesverwaltung; 1991 bis 1997 Kabinettchef, im Anschluss daran bis 2005 Sektionschef im Bundesministerium für Gesundheit (zuständig für Strukturpolitik im Gesundheitswesen; Entwicklung der leistungsorientierten Krankenanstalten-Finanzierung (LKF); Entwicklung des Österreichischen Krankenanstalten- und Großgeräteplanes (ÖKAP/GGP) und des Österreichischen Strukturplanes Gesundheit (ÖSG); Gründung der Landesfonds zur Krankenanstalten-Finanzierung; Gesundheitsreform 2005 mit der Installierung der Gesundheitsplattformen auf Länderebene.

Programmpunkt:
"Nackter" Patient versus exzellente Qualität:
Streit um die elektronische Gesundheitsakte


 



Hofrat Dr. Harald Gaugg




Dr. Harald Geck



Seit 2001 als Mitglied des Vorstandes der OÖ. Gesundheits- und Spitals-AG (gespag) verantw. für QM, Recht, PR sowie Personal (bis 2008) bzw. Bau/Beschaffung/Technik ab 2008; zuvor HR-Direktor verschiedener, intern. tätiger Unternehmen der produzierenden Industrie (u.a. SKF_Schweden u. Swarovski_Österreich); Rechtsstudium JKU Linz.

Programmpunkt:
Krankenhäuser und Politik:
Vom richtigen Umgang mit öffentlichen Unternehmen


  Harald Geck




DI Dr. Christian Gierlinger



DI Dr. Christian Gierlinger, Informatiker, ist seit 1999 bei der Vinzenz Gruppe. Er leitete den ZB Informatik und seit 2008 den Zentralbereich IT-Strategie und Entwicklung und ist verantwortlich für die Einführung und Entwicklung innovativer IT-Systeme - wie eGOR - und strategischer IT-Projekte.

Programmpunkt:
"Nackter" Patient versus exzellente Qualität:
Streit um die elektronische Gesundheitsakte


  Christian Gierlinger




Dr. Martin Gleitsmann



Seit 1999 Leiter der Abteilung Sozialpolitik und Gesundheit der Wirtschaftskammer Österreich; Mitglied im Verbandsvorstand des Hauptverbandes der österr. Sozialversicherungsträger und u.a. GF der Plattform Gesundheitswirtschaft; 2001-2005 (Vize)Präsident im Hauptverband der österr. SV-Träger; 2009-2010 Geschäftsführender Obmann der SVA

Programmpunkt:
Kongresseröffnung

Programmpunkt:
Auftaktforum: Wettbewerb in der Gesundheitswirtschaft -
Hirngespinst oder Zukunftsmodell?

  Martin Gleitsmann




Prof. Dr. Andreas Goldschmidt



Gesundheitsökonom und Medizininformatiker; seit 2003 Lehrstuhlinhaber für Gesundheitsmanagement und Vorstandsvorsitzender des Zentrums für Gesundheitsökonomie an der Univ. Trier; zuvor Vorstand eines MDAX-Konzerns in Luxemburg nach mehreren Jahren Klinik-, Universitäts- und Führungserfahrung.

Programmpunkt:
Auftaktforum: Wettbewerb in der Gesundheitswirtschaft -
Hirngespinst oder Zukunftsmodell?

  Andreas Goldschmidt




FH-Prof.in Mag.a Babette Grabner



FH-Prof.in Mag.a Babette Grabner ist Pädagogin und Gesundheits- und Krankenschwester und leitet seit 2009 den Studiengang für Gesundheits- und Krankenpflege an der Fachhochschule Salzburg. Sie war über 6 Jahre in der Schulleitung von Gesundheits- und Krankenpflegeschulen tätig und davor 7 Jahre am Krankenbett.

Programmpunkt:
Kooperation statt Konfrontation:
Pflege, Physiotherapie und Co. aktiv für den Patienten


Vortrag: Fit for evidence based practice? Was bringt der Pflegebachelor der Praxis?

  Babette Grabner




FH Prof. Dr. Peter Granig


seit 2006 Professor für Innovationsmanagement und Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen an der Fachhochschule Kärnten; Studium der Betriebswirtschaft und Gruppendynamik an der Alpe Adria Universität in Klagenfurt, sowie Management und Marketing in den USA, Abschluss 2000 Doktoratsstudium am Institut für Controlling und strategische Unternehmensführung an der Alpe Adria Universität Klagenfurt, sowie an der Pedan University in Peking und der Fudan University in Shanghai; AKTUELLE FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE: Innovationsmanagement und strategische Unternehmensführung in Gesundheitsunternehmen.

Moderation beim Programmpunkt:
Streit um die Spitalsrefom:
"Sprung" in die Zukunft?

  Peter Granig



H


KommR Mag. Julian M. Hadschieff



Seit 1991 Geschäftsführer der PremiQaMed Management GmbH, seit 1993 Mitbegründer und geschäftsführender Gesellschafter der HUMANOCARE GmbH, seit 2000 Obmann des Fachverbandes der Gesundheitsbetriebe der Wirtschaftskammer Österreich, seit 2009 Mitglied des Vorstandes des Österr. Paralympischen Committees.

Programmpunkt:
Streit um die Spitalsrefom:
"Sprung" in die Zukunft?

  Peter Kranz




Univ. Prof. Dr. Eugen Hauke



Karl Landsteiner Institutes für Krankenhausorganisation, ehem. Generaldirektor des Wiener Krankenanstaltenverbundes, lehrt an in- und ausländischen Universitäten und Fachhochschulen, zahlreiche Publikationen.

Moderation beim Programmpunkt:
Konzentration auf die Medizin:
Systempartner machen's möglich

  Eugen Hauke




Univ. Doz. Dr. Robert Hawliczek



Facharzt für Radioonkologie, ehemals Stellvertreter des Ärztlichen Direktors im Donauspital, Gründer eines Karl Landsteiner Institutes für angewandte Strahlentherapieforschung, Kurienobmann-Stellvertreter der Kurie der Angestellten Ärzte der Wiener Ärztekammer und der Österreichischen Ärztekammer, sowie Referent für Leitende Ärzte der Wiener Ärztekammer und der Österreichischen Ärztekammer.

Programmpunkt:
"Nackter" Patient versus exzellente Qualität:
Streit um die elektronische Gesundheitsakte


 



Robert Hawliczek




Dr.in Susanne Herbek



Seit 1.1.2010 Geschäftsführerin der ELGA GmbH. In ihrer früheren Tätigkeit als Direktorin der Teilunternehmung 1 des Wiener Krankenanstaltenverbundes war sie für die strategische Kapazitäts-, Struktur- und Leistungsplanung sowie das operative Management der Krankenanstalten der Stadt Wien verantwortlich.

Programmpunkt:
"Nackter" Patient versus exzellente Qualität:
Streit um die elektronische Gesundheitsakte


  Susanne Herbek




Dkfm. Karsten Honsel



Dipl.-Kaufmann, seit 2006 Geschäftsführer der Klinikum Region Hannover GmbH (KRH) mit den Geschäftsbereichen Finanz- und Rechungswesen, Controlling, Bau + Technik, Neubauprojekte, Informationstechnologie, Einkauf + Logistik und Apotheke.

Programmpunkt:
Krankenhäuser und Politik:
Vom richtigen Umgang mit öffentlichen Unternehmen


  Karsten Honsel



K


Dr.in Andrea Kdolsky



Seit 2009 Geschäftsführende Direktorin für den Bereich Healthcare Services & Pharmaceuticals bei PricewaterhouseCoopers; 2007-2008 Bundesministerin f. Gesundheit, Familie u. Jugend; 2006 Medizin. GF der NÖ Landeskliniken Holding; 2004-2005 Stellv. GF d. Bundesinstituts für internat. Bildungs- u. Technologietransfer; Fachärztin f. Anästhesiologie u. Intensivmedizin.

Programmpunkt:
Krankenhäuser und Politik:
Vom richtigen Umgang mit öffentlichen Unternehmen

  Andrea Kdolsky




Dr. Alexandra Kofler


Die Neurochirurgin, Dr. Alexandra Kofler, ist seit 2010 Ärztliche Direktorin des Landeskrankenhauses Innsbruck (TILAK). Sie war zuvor stellvertretende und interimistische Ärztliche Direktorin. Besonders am Herzen liegt ihr - sowohl im Krankenhausbetrieb als auch in der Ausbildung des Nachwuchses - die zwischenmenschliche Kommunikation.

Programmpunkt:
Kooperation der Kompetenzen:
Antwort auf den Kostendruck


Vortrag: TILAK erreicht mehr Effizienz durch Kompetenzbündelung

  Alexandra Kofler




Mag. Gottfried Koos



Ist seit Jänner 2008 Mitglied des Vorstandes der VAMED AG. Seine Tätigkeit für die VAMED Gruppe begann bereits 1988. Im Rahmen seiner diversen Geschäftsführungstätigkeiten lag ein Hauptaugenmerk u. a. im Aufbau des Geschäftsfeldes Betriebsführung von Gesundheitseinrichtungen.

Programmpunkt:
Auftaktforum: Wettbewerb in der Gesundheitswirtschaft -
Hirngespinst oder Zukunftsmodell?

  Gottfried Koos




Annemarie Kramser



Seit 2009 Leitung des Bereichs Kommunikation der Vinzenz Gruppe. Zuvor Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit im ÖGB und Chefredakteurin der Zeitschrift „Solidarität“. Journalistische Erfahrungen in den Jahren davor bei der Zeitung „Der Standard“, dem Magazin „Profil“ und beim ORF.

Moderation beim Programmpunkt:
App statt Anzeige:
Gesundheitsmarketing auf neuen Wegen


  Annemarie Kramser




Dr. Christian Kuhn


Dr. Christian Kuhn, geb. 1954, Rechtsanwalt in Wien. Vertreter zahlreicher konfessioneller Krankenhäuser, Mitglied der Bundesgesundheitskommission und der Wiener Gesundheitsplattform. Verfasser der kommentierten Ausgabe des Wiener KAG. Aufsichtsratsfunktionen in Krankenhausgesellschaften, Großunternehmen und Immobiliengesellschaften. Stiftungsvorstand in namhaften österreichischen Privatstiftungen.

Programmpunkt:
Streit um die Spitalsrefom:
"Sprung" in die Zukunft?

  Christian Kuhn



L


DI Franz Laback, MBA



Studierte Telematik an der Technischen Universität Graz und machte anschließend den Master of Buisness Administration in Berlin. Ab 1998 war er für die Steiermärkische Krankenanstaltsges.m.b.H. tätig, zuletzt als Leiter der Einheiten "Medizinische Steuerung" und "Strategie, Innovationen und Beteiligungen" verantwortlich für die strategische Ausrichtung und Planung der Krankenhäuser in der KAGes. Zum 1. Februar 2009 hat er die kaufmännische Leitung des Landesklinikums Krems übernommen.

Programmpunkt:
Krankenhäuser und Politik:
Vom richtigen Umgang mit öffentlichen Unternehmen

  ranz Laback




Mag. Stephan Lampl



Seit 2001 in der Vinzenz Gruppe, seit 2010 Mitglied der Geschäftsleitung verantwortlich für die Region Ostösterreich sowie für das Konzerncontrolling und die IT der Gruppe. Zuvor langjähriger Mitarbeiter des Österreichischen Bundesinstitutes für Gesundheitswesen und maßgeblich beteiligt an der Entwicklung und Umsetzung des Österreichischen Kranken-anstalten- und Großgeräteplans.

Programmpunkt:
Krankenhäuser und Politik:
Vom richtigen Umgang mit öffentlichen Unternehmen


  Stephan Lampl




Mehdi Langanke, MA


Mehdi Langanke, senior product manager TUI Vital (Wellness- und Gesundheitsreisen weltweit), Osteuropa, Kroatien/Slowenien/Montenegro. M.A. (magister artium), Dozent an diversen Universitäten und Hochschulen, u.a. Deutsche Sporthochschule Köln, Fachhochschule Coburg, Universität Greifswald, Universität Trier u.a.

Programmpunkt:
Neuer Stellenwert für Prävention:
Gesundheitsmarkt boomt


Vortrag: "Destination Health" - Gesundheitsreisen 2.0

  Mehdi Langanke




Randy Lehmann


Leiterin der Gesundheitsinitiative Schleswig-Holstein des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Gesundheit des Landes Schleswig-Holstein, Kiel; Stv. Vorstandsvorsitzende des Netzwerks Deutsche Gesundheitsregionen e. V.; zuvor Pressesprecherin des Ministeriums und Referentin der Pressestelle der Staatskanzlei Schleswig-Holstein.

Einführung & Moderation beim Programmpunkt:
Neuer Stellenwert für Prävention:
Gesundheitsmarkt boomt

  Randy Lehmann




DI Dr. Werner Leodolter


Werner Leodolter ist Vorstandsvorsitzender der KAGes. Davor war er 26 Jahre in leitender Funktion im Informationsmanagement in verschiedenen Industrieunternehmen und in der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft m.b.H. (KAGes) tätig. Er lehrt auch an der Technischen Universität Graz.

Programmpunkt:
Streit um die Spitalsrefom:
"Sprung" in die Zukunft?

  Werner Leodolter




Prof. Heinz Lohmann



Gesundheitsunternehmer, u.a. Geschäftsführender Gesellschafter der LOHMANN konzept GmbH sowie Gesellschafter der agentur gesundheitswirtschaft GmbH, Wien. Vorsitzender der INITIATIVE GESUNDHEITSWIRTSCHAFT e.V.; vorher leitende Tätigkeiten in der privaten Wirtschaft und im öffentlichen Sektor, davon mehr als 30 Jahre in der Gesundheitswirtschaft.

Programmpunkt:
Kongresseröffnung

  Heinz Lohmann



M


Harald Maikisch, MSc, MAS


Seit 2008 Verwaltungsdirektor des LKH Feldkirch, akademisches Lehrkrankenhaus; davor seit 1991 Geschäftsführer-Stv. der Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft m.b.H., vorher seit 1982 verantwortlich für den Bereich Organisation, Koordination und Revision. Lektor an der Donau-Universität Krems und am MCI Management Center Innsbruck.

Programmpunkt:
Konzentration auf die Medizin:
Systempartner machen's möglich


Vortrag: LKHF fokussiert auf das Kerngeschäft

  Harald Maikisch




Dipl. Kffr. Ines Manegold


Seit 2010 Vorstandsdirektorin von KABEG Management, Klagenfurt/Österreich; zuvor Kaufmännische Direktorin/Vorstand des Universitätsklinikums Düsseldorf und Kommissarische Kaufmännische Direktorin der Uniklinik Köln; Mitglied im Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands und Frauen in Führungspositionen im Gesundheitswesen e. V.

Programmpunkt:
Kooperation der Kompetenzen:
Antwort auf den Kostendruck


Vortrag: Kooperationen der Medizin in der Medizin

   Ines Manegold




Mag. Dr.Dr. Wolfgang Markl, MSc.



Mag. Dr. Dr. Wolfgang Markl, M.Sc. (geb. 1970 in Innsbruck), Kaufmännischer Direktor des Landeskrankenhauses Hall; Studien der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie Gesund-heitswissenschaften; seit 1994 in der Tiroler Landes-Krankenanstalten GmbH (TILAK) in ver-schiedenen Funktionen tätig.

Programmpunkt:
Auftaktforum: Wettbewerb in der Gesundheitswirtschaft -
Hirngespinst oder Zukunftsmodell?

  Wolfgang Markl




Mag. Gerit Mayer


Mag. Gerit Mayer ist Leiter der Personalentwicklung bei den Tiroler Landeskrankenanstalten GmbH. Er war bis 2009 zudem Leiter QM und Organisationsentwicklung in der TILAK. Arbeitsschwerpunkte derzeit: Führungskulturentwicklung, Einführung und Evaluierung neuer Berufsgruppen, BGM.

Programmpunkt:
Kooperation statt Konfrontation:
Pflege, Physiotherapie und Co. aktiv für den Patienten


Vortrag: Medizinische OrganisationsassistenInnen (MOA) –
Damit sich Ärzte und Pflege auf Ihre Kernaufgaben konzentrieren können.
Die Einführung einer neuen Berufsgruppe in den Tiroler Landeskrankenanstalten

  Gerit Mayer




Dr. Arno Melitopulos



Geboren am 11. März 1970 in Innsbruck. Seit August 2011 Direktor der Tiroler Gebietskrankenkasse, von Juni 2009 bis Juli 2011 Geschäftsführer der GÖG, von 2008 bis 2011 Mitglied der Geschäftsleitung der Gesundheit Östereich GmbH (GÖG), von 2005 bis 2008 Leiter der Abteilung Strategie & Recht, von 2006 bis 2008 parallel Geschäftsführer des Tiroler Gesundheitsfonds (TGF), zwischen 2003 und 2005 parallel dazu Berater des Gesundheitsministeriums bei der großen Gesundheitsreform, ab Juli 1995 bei der TGKK, zehn Jahre Abteilungsleiter-Stellvertreter im Direktionsbüro, Diplomstudium, Doktorat und Gerichtsjahr in Innsbruck, Matura im Reithmanngymnasium.

Moderation beim Programmpunkt:
Krankenhäuser und Politik:
Vom richtigen Umgang mit öffentlichen Unternehmen

  Arno Melitopulos




Silvia Mériaux-Kratochvila MEd PT



Studiengangsleiterin Bachelorstudium Physiotherapie und Leiterin Department Gesundheit an der FH Campus Wien Physiotherapieausbildung (1978), Studium Erziehungswissenschaften (2006); PT tätig seit 1978; PT-Lehrtätigkeit seit 1984; Präsidentin Physio Austria seit 1998.

Programmpunkt:
Kooperation statt Konfrontation:
Pflege, Physiotherapie und Co. aktiv für den Patienten


Vortrag: Kooperation als ethische Verpflichtung. Die Rolle der Physiotherapie in einem zukunftsfähigen Gesundheitssystem.

  Silvia Mériaux-Kratochvila




Dipl. Betr. Mirco Möller


Ist seit 8 Jahren im Bereich Medizintechnikbewirtschaftung tätig und leitet seit dem Jahr 2010 diesen Geschäftsbereich der VAMED Management & Service GmbH in Österreich. Geschäftsführer für weitere Tochtergesellschaften der VAMED-Gruppe in Deutschland, mit Tätigkeitsschwerpunkt Medizintechnikbewirtschaftung von Gesundheitseinrichtungen. Studium der Betriebswirtschaft an der Fachhochschule Mainz, mit Schwerpunkt Krankenhausmanagement.

Programmpunkt:
Kooperation der Kompetenzen:
Antwort auf den Kostendruck


Vortrag: Medizintechnik - Fit für die Zukunft! Rechtssicherheit vs. Kostendruck

  Mirco Möller



O


Mag. Michael Ogertschnig


Fachbereichsleiter am Zentrum für Management im Gesundheitswesen der Donau-Universität Krems. Während des Studiums der Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Risk-Management an der Wirtschaftsuniversität Wien, als Controller am Institut für Managementberatung im Gesundheitswesen in Weinheim (DE) tätig.

Moderation beim Programmpunkt:
Kooperation statt Konfrontation:
Pflege, Physiotherapie und Co. aktiv für den Patienten

  Michael Ogertschnig



P


Dr. med. Axel Paeger



Dr. Axel Paeger ist seit 2003 CEO und Vorsitzender des Vorstandes der AMEOS Gruppe, Zürich; er ist Mitbegründer und Verwaltungsrat der AMEOS Gruppe. Davor war er u.a. Hauptgeschäftsführer der Asklepios Kliniken GmbH, Manager eines grossen US-Verbundnetzes, Board Member der Pacific Health Corporation, Kalifornien. AMEOS zählt zu den bedeutenden Gesundheitsdienstleistern im deutschsprachigen Raum mit heute 50 Einrichtungen in den Bereichen Akut, Psychatrium, Pflege und Eingliederung.

Programmpunkt:
Krankenhäuser und Politik:
Vom richtigen Umgang mit öffentlichen Unternehmen

  Axel Paeger




Dr. Jens Peukert


Seit 2009 Vorstandsvorsitzender der Lohfert & Lohfert AG, Hamburg; zuvor Geschäftsführer und Bereichsleiter Consulting der TUMorrow GmbH München und am Klinikum Großhadern, München, tätig; Studium der Humanmedizin; Dipl.-Wirtschaftsingenieur.

Programmpunkt:
Qualität durch strukturierte Medizin:
Strategien und Projekte


Vortrag: Integrierte Instrumente zum Qualitäts-, Leistungs- und Kosten-Benchmark im Krankenhaus.

  Jens Peukert



R


Werner Richi, Dipl.Ing HTL / Betr.Ing. ETH


Geschäftsführer UNITY Austria GmbH, Partner von UNITY (Managementberatung für zukunftsorientierte Unternehmensführung). Nach Führungstätigkeiten in Industrien ist Herr Richi seit 2004 gesamtverantwortlich u.a. für Projekte im Gesundheitswesen, wie digital abgesicherte Klinikkonzepte, Patientenprozesse, OP-Simulationen und IT Management.

Programmpunkt:
Konzentration auf die Medizin:
Systempartner machen's möglich

  Werner Richi




Mag.a Gabriele Richter



Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, beeidete Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin, rund 20 Jahre bei der Ernst & Young Wirtschaftsprüfungs- und SteuerberatungsgesmbH, davon über 10 Jahre als Geschäftsführerin und Gesellschafterin, seit 2001 Geschäftsführende Gesellschafterin der Zehnacker Solutions Austria GmbH und deren Tochtergesellschaften in Österreich, 2003-2007 CFO Zehnacker konzernweit (D, Ö, Polen, Italien, CH, FL), 2008 Gesamtverantwortung für Zehnacker Österreich, Schweiz und Liechtenstein / Mitte Dezember 2008 Aufnahme von Zehnacker in die Sodexo Gruppe, strategischer Partner für übergreifende Facility Servicelösungen in 80 Ländern der Welt, Verantwortung für Strategie und Kundenbeziehungen in Österreich, seit 2010 CEO Sodexo Österreich.

Programmpunkt:
Konzentration auf die Medizin:
Systempartner machen's möglich


Vortrag: Partnerschaftliche Zusammenarbeit führt zu ihrem Erfolg.

  Gabriele Richter




Dr. med. Konrad Rippmann



Geschäftsführer LOHMANN konzept. Mediziner und Organisationsentwickler, Facharzt für Chirurgie. Seit 10 Jahren in leitender Position von Beratungsunternehmen in der Gesundheitswirtschaft, zuvor im Management des LBK Hamburg tätig. Dozent für Krankenhausmanagement an der FH Hannover.

Moderation beim Programmpunkt:
Qualität durch strukturierte Medizin:
Strategien und Projekte

  Konrad Rippmann



S


Mag. Andrea Samonigg-Mahrer


Andrea Samonigg-Mahrer leitet seit 2010 in dritter Generation das Krankenhaus in Spittal/Drau. Sie studierte Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität in Wien und kehrte nach ihrer Tätigkeit als Innenrevisorin beim Wiener Krankenanstaltenverbund und in der Raiffeisen Zentralbank 2006 in den Familienbetrieb nach Kärnten zurück.

Programmpunkt:
Streit um die Spitalsrefom:
"Sprung" in die Zukunft?

  Andrea Samonigg-Mahrer




Dr. Dietmar Karl Schuster, MBA


Seit 2009 für Gesundheitspolitik, Gesundheitsökonomie und Krankenanstalten und Kuranstalten in der Wirtschaftskammer Österreich zuständig; davor 03/2008 - 08/2009 Assistent der Geschäftsführung der Humanomed/care Management GmbH; Doktor der Rechtswissenschaft, MBA (RIT New York).

Programmpunkt:
Kooperation der Kompetenzen:
Antwort auf den Kostendruck



Vortrag: Gesundheitssysteme: Erhebung von Effizienzpotentialen"

  Karl Schuster




Marco Schwaiger


Geschäftsführer und Gesellschafter ConPal - Präsident des Vereins Aufwind - Key Account und Partner bei die1ns - Agentur für Wirtschaftskommunikation - Key Account/Art Director/Kommunkiation/Projekt- und Eventmanagemt bei verschiedenen PR- und Werbeagenturen, ELAK Trainer, Head of Marketing, Berufssoldat.

Programmpunkt:
App statt Anzeige:
Gesundheitsmarketing auf neuen Wegen


Vortrag: Willkommen in einer neuen Welt

  Marco Schwaiger




Dr. Erich Sieber


Erich Sieber ist promovierter Jurist und seit über 37 Jahren im Gesundheitswesen tätig. Er gilt als erfahrener Branchenkenner. Seit nunmehr 25 Jahren leitet er als Generalsekretär den Evangelischen Krankenhausverein Wien. Neben dieser Tätigkeit widmet er sich seit über 20 Jahren als Vizepräsident dem Verband der Europäischen Privatkrankenanstalten.

Programmpunkt:
Auftaktforum: Wettbewerb in der Gesundheitswirtschaft -
Hirngespinst oder Zukunftsmodell?

  Erich Sieber




Nicola Sieverling


Seit 2005 selbstständig als PR-Redakteurin, Moderatorin und Media-Coach in der Gesundheitswirtschaft, u.a. für Spezialkliniken wie Martini-Klinik am UKE, Endo-Klinik, Klinikum Wahrendorff, Dermatologikum Hamburg. Zuvor Redakteurin mit dem Schwerpunkt Gesundheit bei BILD-Hamburg, WELT und WELT am Sonntag.

Moderation beim Programmpunkt:
Kooperation der Kompetenzen:
Antwort auf den Kostendruck

  Nicola Sieverling




Dr. Eva Souhrada-Kirchmayer



MR Dr. Eva Souhrada-Kirchmayer ist geschäftsführendes Mitglied und Leiterin der Geschäftsstelle der Datenschutzkommission, Mitglied der Art. 29-Gruppe sowie Datenschutzbeauftragte des Europarates. Die Juristin war seit 1991 in verschiedenen Funktionen im Bereich des Datenschutzes tätig.

Programmpunkt:
"Nackter" Patient versus exzellente Qualität:
Streit um die elektronische Gesundheitsakte


 



Eva Souhrada-Kirchmayer




Mag. Andreas Steiner



Studium Handelswissenschaften in Wien mit Auslandssemester in Frankreich; Praxisaufenthalte in der Schweiz und Kanada; 4 Jahre Unternehmensberater im Bereich Organisation, Kostenrechnung und EDV; 6 Jahre Leiter Finanzen und Administration Wellcome Austria Pharma; 11 Jahre CFO Austria/Eastern Central Europe/CIS Wyeth Pharma; Seit Juni 2007 Vorstandsdirektor TILAK Tiroler Landeskrankenanstalten GmbH.

Programmpunkt:
App statt Anzeige:
Gesundheitsmarketing auf neuen Wegen


Vortrag: Gesundheitsmarketing auf neuen Wegen – Erfahrungsbericht und Strategien der TILAK Tiroler Landeskrankenanstalten GmbH

  Andreas Steiner




BM Alois Stöger diplômé


Seit 2008 Bundesminister für Gesundheit; 2005-2008 Obmann der OÖ Gebietskrankenkasse; 2000-2008 Kammerrat d. Kammer für Arbeiter u. Angestellte für OÖ;1986-2008 hauptamtl. Sekretär d. Gewerkschaft Metall Bergbau Energie; Studium d. sozialen Praxis a. d. Marc Bloch Universität, Strassbourg u. Linz; Studienabschluss mit dem Diplômé des Hautes Etudes des Pratiques Sociales.

Programmpunkt:
Kongresseröffnung

  Alois Stöger



T


Mag. Dr. Rolf Thaler


Seit 2005 Key Account Manager für das Gesundheitswesen bei CSC Austria. Vertriebliche Betreuung von Krankenanstalten, eigenen Einrichtungen der SV, Alten- und Pflegeheimen sowie Institutionen des GW wie BMG, ELGA GmbH oder Ärztekammern hinsichtlich deren Anforderungen im Bereich IT Dienstleistungen und Lösungen. Zuvor 20 Jahre Siemens Österreich in unterschiedlichen Funktionen, u.a. Key Account Manager für Großkunden und Marketingleiter des IT-Bereiches.

Programmpunkt:
Kooperation der Kompetenzen:
Antwort auf den Kostendruck


Vortrag: Kostenreduktion durch IT-Lösungen

  Rolf Thaler



U


Univ.Prof.Dr.Dr.h.c. Felix Unger


Promotion 1971, Ausbildung zum Herzchirurgen an der Universitätsklinik in Wien bis 1977, 1978 Universitätsdozent, 1974 Studienaufenthalte in Houston, in Cleveland, in Salt Lake City, wo er das Ellipsoidherz für den künstlichen Herzersatz erfunden hat, welches als erstes Kunstherz in Europa 1986 in Salzburg zur Anwendung kam. Von 1985 bis 2011 war er Vorstand der Universitätsklinik für Herzchirurgie Salzburg. 1990 gründete er mit Kardinal DDr. Franz König und Prof.Dr. Nikolaus Lobkowicz die Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste in Salzburg und ist seither der Präsident.

Programmpunkt:
Kongresseröffnung

Programmpunkt:
Auftaktforum: Wettbewerb in der Gesundheitswirtschaft -
Hirngespinst oder Zukunftsmodell?

  Felix Unger



Z


Dr. Christoph Zulehner


Christoph Zulehner ist selbständiger Unternehmensberater für Strategie und Betriebsorganisation von Gesundheitseinrichtungen. Über 30 Jahre Branchenerfahrung. Gerichtssachverständiger und Universitätslektor. 2011 ist sein aktuelles Buch über Strategie in Gesundheits- und Pflegeunternehmen erschienen.

Moderation beim Programmpunkt:
Auftaktforum: Wettbewerb in der Gesundheitswirtschaft -
Hirngespinst oder Zukunftsmodell?

  Christoph Zulehner