Gesundheitswirtschaft Referenten

3. ÖGW-Kongress



Startseite Grußwort Dr. Häupl

Themen Programm Allgemeine Info Referenten Sponsoren/Partner Presse Fotogalerie

Kontakt Newsletter Impressum

Rückblick / Archiv


1. ÖGW-Kongress 2009 2. ÖGW-Kongress 2010

Referenten


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


A


Dr.in Kathrin Adlkofer



Kathrin Adlkofer ist seit 2005 Geschäftsführerin der Norgenta Norddeutsche Life Science Agentur GmbH. Nach ihrem Studium der Molekularbiologie zog es sie nach ihrer Promotion 1997 für Forschungs- und Lehrtätigkeiten in die USA. Ab 2000 betreute sie das Business Development der Evotec AG. Zuletzt war sie Geschäftsführerin der MediGate GmbH.

Moderation beim Programmpunkt:
Gemeinsam Stärke gewinnen:
Systempartnerschaften aus Medizin, Industrie und Service

  Kathrin Adlkofer




Mag.a iur. Regina Aistleithner, PT



Seit 2009 Gesundheit Österreich GmbH, Geschäftsbereich ÖBIG – wissenschaftliche Mitarbeiterin, Studium der Rechtswissenschaften, Mag. iur., Wien, Diplom der Schule für den physiotherapeutischen Dienst, AKH Wien.

Programmpunkt:
Aktive Bildung:
Neue Ordnung für Gesundheitsberufe


Vortrag: Gesundheitsberufe - heute und in Zukunft

  Regina Aistleithner



B


Dr. Gerald Bachinger



Patienten- u. Pflegeanwalt für das Land Niederösterreich; Jurist; seit 1987 in der Gesundheitsverwaltung d. Landes Niederösterreich tätig; Sprecher d. ARGE d. Patientenanwälte Österreichs; ordentliches Mitglied d. NÖ Landessanitätsrates; Lehrauftrag a. d. Medizinischen Universität Wien und Donau Universität Krems.

Programmpunkt:
Patientensouveränität durch Transparenz:
Qualität als Treiber


Vortrag: Qualitätstransparenz wozu - im besten aller Gesundheitssysteme ?

  Gerald Bachinger




Eva-Maria Baumer, MPH


Eva-Maria BAUMER, MPH ist Leiterin des Bundesinstituts für Qualität im Gesundheitswesen. Sie ist Master of Public Health, hat ein Teilstudium der Humanmedizin und der Soziologie absolviert und ist Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester. Arbeitsschwerpunkte sind Entwicklung, Förderung und Umsetzung von Qualitätsstandards.

Programmpunkt:
Strukturierung der Medizinprozesse:
Standardisierung versus Individualität


Vortrag: Bundesqualitätsleitlinien - wie entstehen Standards gem. Gesundheitsqualitätsgesetz

  Eva-Maria Baumer




Dr.in Irmgard Bayer



Dr. Irmgard Bayer ist Journalistin für Gesundheitspolitik und berichtet vor allem für die Ärzte Krone und die Zeitschriften des MedMedia Verlags. Sie hatte ihre Laufbahn im Wirtschaftsressort der "Krone" begonnen, arbeitete beim ORF und für "Die Zeit" und war viele Jahre in der Pharmaindustrie.

Moderation beim Programmpunkt:
Kongresseröffnung

Große Erwartungen, leere Kassen:
Krankenkassen was nun?

  Irmgard Bayer



D


Prof. Dr. Dieter Daub


Prof. Daub ist seit dem 16.08.2010 Geschäftsführer der Städtischen Klinikum München GmbH. Davor übte er diese Funktion über 12 Jahre bei Städtischen Klinikum Karlsruhe GmbH aus, wo er über 18 Jahre auch als Ärztlichen Direktor und als Direktors des Instituts für Anästhesie über 22 Jahre tätig war.

Programmpunkt:
Patientensouveränität durch Transparenz:
Qualität als Treiber


Vortrag: Transparenz durch Patientenpfade

  Dieter Daub




Prof. Dr. Jörg F. Debatin



Seit 2003 Ärztlicher Direktor und Vorsitzender des Vorstandes des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf; 1999-2003 Direktor des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie des Universitätsklinikums Essen; zahlreiche Publikationen.

Programmpunkt:
Planung oder Markt:
Erfolgsfaktoren für die Gesundheitswirtschaft

  Jörg F. Debatinr




Mag.a(FH) Pia Maria Dragon



agentur gesundheitswirtschaft gmbh, Wien; selbständige Unternehmensberaterin, Schwerpunkte: Kommunikation, Qualitätsmanagement; Lehrende im Studiengang Gesundheitsmanagement der Fachhochschule Krems; zuvor Stellvertretende Leiterin der Stabsstelle Kommunikation und Marketingverantwortliche in der Generaldirektion des Wiener Krankenanstaltenverbundes.

Moderation beim Programmpunkt:
Kongresseröffnung

  Pia Maria Dragon



E


Dir.in Dr.in Brigitte Ettl



Ärztliche Direktorin des Krankenhauses Hietzing mit Neurologischem Zentrum Rosenhügel des Wiener Krankenanstaltenverbundes; Referentin der österr. Ärztekammer für Qualitätssicherung, Leitlinien, Patientensicherheit; Vorsitzende der ANetPAS - Austrian Network for Patient Safety; akadem. KH-Managerin; zertifizierte Risikomanagerin.

Programmpunkt:
Patientensouveränität durch Transparenz:
Qualität als Treiber


Vortrag: Qualität ohne Sicherheit? Qualitätskriterium Patientensicherheit

  Brigitte Ettl, Foto © Johannes Zinner 2009



F


Dr. med Jan-Ove Faust, MBA


seit 2007 Direktor Medizin und Behandlung der Oberschwabenklinik, Ravensburg
Medizinstudium in Hamburg, Facharztausbildung in Neumünster, Hamburg und Nürnberg, Arzt für Anästhesiologie, Projektmanager im LBK Hamburg, Vertreter des ärztlichen Direktors am AK Hamburg-Harburg, MBA Health Care Management, Geschäftsführer Medizin und Pflege Regio-Kliniken Kreis Pinneberg.

Programmpunkt:
Krankenhäuser im Umbruch:
Ärzte und Ökonomen im Widerstreit?

  Jan-Ove Faust




DI Harald Feiel



Herr DI Harald Feiel ist Leiter des strategischen Geschäftsfeld IT der VAMED Gruppe. Seit 15 Jahren ist er im Gesundheitswesen tätig und hat dabei unter anderem IT-Abteilungen und IT-Projekte sowohl in Österreich als auch international in Südostasien und im Nahen Osten geleitet.

Programmpunkt:
Gemeinsam Stärke gewinnen:
Systempartnerschaften aus Medizin, Industrie und Service


Vortrag: Systempartnerschaften im Gesundheitswesen: Ein Erfolgskriterium für internationale IT-Projekte

  Harald Feiel



G


Dr. Martin Gleitsmann



Seit 1999 Leiter der Abteilung Sozialpolitik und Gesundheit der Wirtschaftskammer Österreich; Mitglied im Verbandsvorstand des Hauptverbandes der österr. Sozialversicherungsträger und u.a. GF der Plattform Gesundheitswirtschaft; 2001-2005 (Vize)Präsident im Hauptverband der österr. SV-Träger; Studium der Rechtswissenschaften.

Programmpunkt:
Planung oder Markt:
Erfolgsfaktoren für die Gesundheitswirtschaft

  Martin Gleitsmann




FH-Prof.in Mag.a Babette Grabner



FH-Prof.in Mag.a Babette Grabner ist Pädagogin und Gesundheits- und Krankenschwester und leitet seit 2009 den Studiengang für Gesundheits- und Krankenpflege an der Fachhochschule Salzburg. Sie war über 6 Jahre in der Schulleitung von Gesundheits- und Krankenpflegeschulen tätig und davor 7 Jahre am Krankenbett.

Programmpunkt:
Aktive Bildung:
Neue Ordnung für Gesundheitsberufe


Vortrag: Pflegeausbildung im tertiären Bildungsbereich

  Babette Grabneh




Prof. (FH) Ing. Mag. Dr. Peter Granig


seit 2006 Professor für Innovationsmanagement und Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen an der Fachhochschule Kärnten; Studium der Betriebswirtschaft und Gruppendynamik an der Alpe Adria Universität in Klagenfurt, sowie Management und Marketing in den USA, Abschluss 2000 Doktoratsstudium am Institut für Controlling und strategische Unternehmensführung an der Alpe Adria Universität Klagenfurt, sowie an der Pedan University in Peking und der Fudan University in Shanghai; AKTUELLE FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE: Innovationsmanagement und strategische Unternehmensführung in Gesundheitsunternehmen.

Impulsvortrag:
Wachstumsmotor Gesundheitswirtschaft - Leistungspotentiale von Innovationsmanagement im Gesundheitswesen

  Peter Granig




Mag.a Barbara Grasser


Seit Oktober 2010 Kaufmännische Direktorin des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder in Linz, zuvor verantwortlich für den Bereich Controlling und stv. Kaufmännischer Direktor Lektor an der FH Steyr, Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Johannes Kepler Universität Linz.

Programmpunkt:
Krankenhäuser im Umbruch:
Ärzte und Ökonomen im Widerstreit?

  Barbara Grasser



H


KommR Mag. Julian M. Hadschieff



Seit 1991 Geschäftsführer der PremiaMed Management GmbH, seit 1993 Mitbegründer und geschäftsführender Gesellschafter der HUMANOCARE GmbH, seit 2000 Obmann des Fachverbandes der Gesundheitsbetriebe der Wirtschaftskammer Österreich, seit 2009 Mitglied des Vorstandes des Österr. Paralympischen Committees.

Programmpunkt:
Große Erwartungen, leere Kassen:
Krankenkassen was nun?

  Peter Kranz




Univ. Prof. Dr. Eugen Hauke



Leiter des Karl Landsteiner Institutes für Krankenhausorganisation, ehem. Generaldirektor des Wiener Krankenanstaltenverbundes, lehrt an in- und ausländischen Universitäten und Fachhochschulen, zahlreiche Publikationen.

Moderation beim Programmpunkt:
Aktive Bildung:
Neue Ordnung für Gesundheitsberufe

  Eugen Hauke




Dr. Michael Heinisch



Geschäftsführer, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Vinzenz Gruppe Krankenhausbeteiligungs- u. Management GmbH; Leitung Beteiligungsmanagement / -Controlling VATECH Transmission & Distribution; Leitender Berater Malik Management Zentrum St. Gallen; Lektorentätigkeit an der FH- und WU-Wien; Studium WU-Wien.

Programmpunkt:
Patientensouveränität durch Transparenz:
Qualität als Treiber


Vortrag: Qualität – Die Vertrauensbasis souveräner Patienten

  Michael Heinisch




Dr.in Susanne Herbek



Seit 1.1.2010 Geschäftsführerin der ELGA GmbH. In ihrer früheren Tätigkeit als Direktorin der Teilunternehmung 1 des Wiener Krankenanstaltenverbundes war sie für die strategische Kapazitäts-, Struktur- und Leistungsplanung sowie das operative Management der Krankenanstalten der Stadt Wien verantwortlich.

Programmpunkt:
Moderne Medizin braucht Support:
Infrastruktur als Basis strukturierter Prozesse


Vortrag: ELGA – ongoing

  Susanne Herbek




Mag.a Maria M. Hofmarcher-Holzhacker, MPH



Ökonomin, Senior Researcher bei Gesundheit Österreich GmbH, bekleidet die Stabstelle für „Finanzierung und Internationale Angelegenheiten“. Davor Senior Researcher am Institut für Höhere Studien (IHS) wohin sie nach einem zweijährigen Aufenthalt bei der OECD im Jänner 2008 wieder zurückkehrte. Am Beginn ihrer Karriere praktizierte sie mehr als zehn Jahre als diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin. Sie absolvierte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wien und ihre post-graduierten Ausbildung an der Johns Hopkins University zum Master of Public Health.

Große Erwartungen, leere Kassen:
Krankenkassen was nun?

  Maria M. Hofmarcher-Holzhacker




Mag. Dr. Johannes Hohenauer


Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien, CEMS-Master Degree, Zertifizierter Projektmanager; 1997-1998 Fachreferent für Gesundheit und Kontrolle im Wiener Landtag; 1998-2002 Seniorberater der HUMANOMED Krankenhaus Management GmbH; seit 2002 Seniorberater und Geschäftsführer bei Ebner Hohenauer HC Consult GmbH; Arbeitsschwerpunkte: Betriebsorganisation v. Krankenanstalten, Kostenmanagement im Krankenhaus, Strategieberatung im Gesundheitswesen, Strukturentwicklung, Prozessoptimierung in Krankenanstalten, Entwicklung von analytischen Datenbankapplikationen.

Moderation beim Programmpunkt:
Krankenhäuser im Umbruch:
Ärzte und Ökonomen im Widerstreit?

  Johannes Hohenauer



J


Mag.a Gabriele Jaksch



Frau Mag. Gabriele Jaksch ist seit Dezember 2006 Präsidentin von MTD-Austria. In Ihrer Funktion ist Frau Mag. Jaksch Mitglied in zahlreichen Arbeitsgruppen und hält Kontakt zu wichtigen Organisationen im Gesundheitswesen. Neben Ihrer Tätigkeit als Präsidentin arbeitet Frau Mag. Jaksch in ihrem Beruf als Physiotherapeutin.

Programmpunkt:
Aktive Bildung:
Neue Ordnung für Gesundheitsberufe


Vortrag: MTD-Ausbildung: Chance oder Risiko?

  Gabriele Jaksch



K


Mag. Dr. Bernhard Kadlec



Kaufmännischer Direktor des Landesklinikums St. Pölten-Lilienfeld; zuvor Projektmanager und Organisationsentwickler; ehrenamtlicher Vorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe in Österreich; Studium der Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Programmpunkt:
Gemeinsam Stärke gewinnen:
Systempartnerschaften aus Medizin, Industrie und Service


Vortrag: Systempartnerschaften – Herausforderungen und Lösungen in der Praxis

  Bernhard Kadlec




Mag. Claudius Kaloczy, MAS, MSc



Claudius Kaloczy ist Geschäftsführer der ITH icoserve technology for healthcare in Innsbruck, einem Joint-venture von TILAK mit Siemens Österreich. Er war vorher im IT-Management der Tiroler Landeskrankenanstalten (TILAK) als Leiter des Bereichs Klinische Informationssysteme tätig. Herr Kaloczy ist Betriebswirt und diplomierter Krankenhausmanager.

Programmpunkt:
Moderne Medizin braucht Support:
Infrastruktur als Basis strukturierter Prozesse


Vortrag: Wer suchet der findet - oder: Echtzeitlokalisierung im Krankenhaus

  Claudius Kaloczy




a.o. Univ.Prof.in Dr.in Petra Kohlberger, MSc


a.o. Univ.Prof.Dr. Petra Kohlberger, MSc, 1993 promoviert Dr.med.univ., 1998 Habilitation Fach Gynäkologie und Geburtshilfe, 1999 Facharztprüfung Deutschland, 2000 Facharztdiplom Österreich. 2000-2007 Leitende Funktionen an der Univ.Klinik für Frauenheilkunde im AKH Wien, 2007-2009 Abteilungsvorständin der Semmelweis-Frauenklinik. Seit 2009 Medizinvorständin der Stmk. Krankenanstaltenges.m.b.H.

Programmpunkt:
Strukturierung der Medizinprozesse:
Standardisierung versus Individualität


Vortrag: Standardisierung versus Zentralisierung - am Beispiel des Projekts ONKO NORD in der Obersteiermark

  Petra Kohlberger




Nikolaus Koller, MAS MBA



Seit 1984 Betriebsdirektor des Krankenhaus Bruck an der Mur, Österreich. Seit 2000 Präsident der regionalen Krankenhäuser Steiermarks, seit 2002 Präsident der Bundeskonferenz der Krankenhaus Manager Österreichs und Vorstandsmitglied der Europäischen Vereinigung der Krankenhaus-Manager sowie Govenor von HOPE Austria.

Programmpunkt:
Kongresseröffnung

  Nikolaus Koller




Mag. Gottfried Koos



Ist seit Jänner 2008 Mitglied des Vorstandes der VAMED AG. Seine Tätigkeit für die VAMED Gruppe begann bereits 1988. Im Rahmen seiner diversen Geschäftsführungstätigkeiten lag ein Hauptaugenmerk u. a. im Aufbau des Geschäftsfeldes Betriebsführung von Gesundheitseinrichtungen.

Programmpunkt:
Planung oder Markt:
Erfolgsfaktoren für die Gesundheitswirtschaft

  Gottfried Koos




Bmstr. DI Wolfgang Kradischnig


Seit Jänner 2011 Geschäftsführender Gesellschafter der DELTA Holding GmbH, Dachunternehmen der DELTA-Gruppe mit Schwerpunkt Planung und Management von Neu- und Umbauprojekten des Gesundheitswesens. Von 1996 bis 2010 Leiter des Bereiches Baumanagement der DELTA. Studium Bauingenieurwesen Wirtschaft an der TU Graz, Baumeister und Ziviltechniker Langjährige Erfahrung in der Abwicklung und Prüfung von Investitionsprojekten des Gesundheitswesens, Spezialbereiche Umbauprojekte bei laufendem Betrieb und auftraggeberseitige Strukturen bei Bauprojekten.

Programmpunkt:
Moderne Medizin braucht Support:
Infrastruktur als Basis strukturierter Prozesse


Vortrag: Support durch bauliche Erneuerung - Chance oder Gefahr?

  Wolfgang Kradischnig




Mag. Peter Kranz



Mag. Peter Kranz, Gruppenleiter Krankenversicherung der Wiener Städtischen Versicherung AG, Mitglied des Präsidiums der Sekion Krankenversicherung im Verband der Versicherungsunternehmen Österreichs, Lehrbeauftragter an der FH Krems, der Wirtschaftsuniversität Wien und Karl-Franzens-Universität Graz.

Programmpunkt:
Große Erwartungen, leere Kassen:
Krankenkassen was nun?

  Peter Kranz




Ass.-Prof. i.R. Dkfm. Dr. Albin Krczal



Leiter des Zentrums für Management und Qualität im Gesundheitswesen an der Donau-Universität Krems. Zuständig für die MSc und MBA Universitätslehrgänge "Management im Gesundheitswesen" mit verschiedenen Vertiefungen. Von 2002 bis 2004 Studiengangsleiter für Gesundheitsmanagement an der IMC Fachhochschule Krems. Autor von zahlreichen Publikationen.

Programmpunkt:
Aktive Bildung:
Neue Ordnung für Gesundheitsberufe


Vortrag: Vom Qualitätsmanagement zu Business Excellence

  Albin Krczal




Univ.-Prof. Dr. Reinhard Krepler


Seit 1989 Ärztlicher Direktor des Allgemeinen Krankenhauses Wien; seit 2001 Wahrnehmung der Funktion d. Direktors d. Teilunternehmung AKH Wien; seit 2008 : Stellvertretender Vorsitzender d. Universitätsrates der Mediz. Universität Graz; Facharzt für Pathologie, Zytodiagnostik u. Humangenetik; Qualitätsmanager - Auditor (ISO, EFQM, KTQ).

Programmpunkt:
Moderne Medizin braucht Support:
Infrastruktur als Basis strukturierter Prozesse


Vortrag: Praxisbericht: Prozessunterstützung durch IT am Beispiel der Universitätsklinik für Dermatologie am Allgemeinen Krankenhaus der Stadt Wien - Medizinischer Universitätscampus

  Reinhard Krepler



L


Dr. Max Laimböck


Fachhochschule für Gesundheit Tirol, Studiengangsleiter Qualitäts- und Prozessmanagement an der Fachhochschule für Gesundheit Tirol, Innsbruck/Österreich; 2003 - 2008 Geschäftsführer der Gemeinnützigen Salzburger Landesklinik Betriebsgesellschaft mbH; 1994-2003 Verwaltungsdirektor am Landeskrankenhaus Innsbruck; zuvor u. a. 1991-1994 Finanzdirektor der Tiroler Landeskrankenanstalten-Gesellschaft mbH; 1980-1990 Controller der Bristol-Myers GmbH, Neu-Isenburg.

Programmpunkt:
Krankenhäuser im Umbruch:
Ärzte und Ökonomen im Widerstreit?

  Max Laimböck




Prof. Heinz Lohmann



Gesundheitsunternehmer, u.a. Geschäftsführender Gesellschafter der LOHMANN konzept GmbH sowie Gesellschafter der agentur gesundheitswirtschaft GmbH, Wien. Vorsitzender der INITIATIVE GESUNDHEITSWIRTSCHAFT e.V.; vorher leitende Tätigkeiten in der privaten Wirtschaft und im öffentlichen Sektor, davon mehr als 30 Jahre in der Gesundheitswirtschaft.

Programmpunkt:
Kongresseröffnung

Dialog aktuell: Gesundheitswirtschaft - quo vadis?

  Heinz Lohmann



M


Dr. Wilhelm Marhold


Seit 2005 Generaldirektor des Wiener Krankenanstaltenverbundes; davor seit 1997 Ärztlicher Direktor der Krankenanstalt Rudolfstiftung; 1988 Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Promotion 1981. Diplomabschluss zum akademischen Krankenhausmanager 1999 an der Wirtschaftsuniversität in Wien.

Programmpunkt:
Kongresseröffnung

Dialog aktuell: Gesundheitswirtschaft- quo vadis?

Krankenhäuser im Umbruch:
Ärzte und Ökonomen im Widerstreit?

  Wilhelm Marhold © Lisa Lux




Eugen Münch



Ist seit Sommer 2005 Aufsichtsratsvorsitzender der RHÖN-KLINIKUM AG, Bad Neustadt a.d. Saale. Zuvor war er deren Vorstandsvorsitzender und brachte 1989 das Unternehmen an die Börse.

Programmpunkt:
Planung oder Markt:
Erfolgsfaktoren für die Gesundheitswirtschaft

  Eugen Münch



N


Mag. PhDr. Heinz Neumann


FH- Professor für Prozessmanagement und Gesundheitsökonomie an den FH-Studiengängen O.Ö. , Fakultät für Management und Leadership Steyr. Lektor an Universitäten und Hochschulen. Selbständiger Unternehmensberater für Prozessoptimierungen. Magisterstudium der Betriebsinformatik und Doktorat in Gesundheitsmanagement.

Programmpunkt:
Ambulante Leistungen:
Intra- oder Extramural, wer machts?


Vortrag: Ambulante Leistungen - Spielball von Interessen oder rationale Entscheidungen!?

  Heinz Neumann



O


Ass.-Prof. PD Dipl.-Kfm. Dr. Guido Offermanns



Betriebswirtschaftler und Gesundheitswissenschaftler. Forschung und Lehre im Bereich Management und Ökonomie im Gesundheitswesen an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (Abteilung für Organisations-, Personal- und Managemententwicklung). Arbeitsschwerpunkte: Steuerung von Gesundheitssystemen, Gesundheitszielentwicklung, Mobilität von Patienten und Gesundheitspersonal in Europa, Qualitätsmanagement und Organisationsentwicklung in Gesundheitsorganisationen, Weiterbildung von Health Professionals im In- und Ausland

Programmpunkt:
Planung oder Markt:
Erfolgsfaktoren für die Gesundheitswirtschaft

  Guido Offermanns




DI Dr. Klaus Offner


Seit Sep. 2010 Wirtschaftsdirektor im LKH-Salzburg und Leiter Masterplan SALK 2020. Davor Leiter Masterplan SALK 2020 und Servicebereichsleiter Technik & Bau bei der Gemeinnützigen Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH (SALK). Von 2002 bis 2005 Controller & Abteilungsleiter Facility Services & Energy Management bei Baxter AG in Wien. Davor vier Jahre Universitätsassistent am Institut für Industriebetriebslehre und Innovationsforschung an der TU Graz.

Programmpunkt:
Strukturierung der Medizinprozesse:
Standardisierung versus Individualität


Vortrag: Vom Masterplan zur Realisierung im Spannungsfeld zw. Akzeptanz und idealtypischen Prozessen

  Klaus Offner




Mag. Michael Ogertschnig


Fachbereichsleiter am Zentrum für Management und Qualität im Gesundheitswesen der Donau-Universität Krems. Während des Studiums der Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Risk-Management an der Wirtschaftsuniversität Wien, als Controller am Institut für Managementberatung im Gesundheitswesen in Weinheim (DE) tätig.

Moderation beim Programmpunkt:
Ambulante Leistungen:
Intra- oder Extramural, wer machts?

  Michael Ogertschnig



P


Mag. Jan Pazourek



Ist ausgebildeter Soziologe, war 10 Jahre wissenschaftl. Projektkoordinator am ÖBIG u. 3 Jahre im Ministerbüro von Sozialministerin Lore Hostasch u.a. für die Spitalsfinanzierung zuständig. Er ist seit 2000 in der Wiener Gebietskrankenkasse u. bekleidet seit 2009 die Funktion des stellvertretenden Obmanns.

Programmpunkt:
Große Erwartungen, leere Kassen:
Krankenkassen was nun?

  Jan Pazourek




Dr. Jens Peukert


Seit 2009 Vorstandsvorsitzender der Lohfert & Lohfert AG, Hamburg; zuvor Geschäftsführer und Bereichsleiter Consulting der TUMorrow GmbH München und am Klinikum Großhadern, München, tätig; Studium der Humanmedizin; Dipl.-Wirtschaftsingenieur.

Programmpunkt:
Strukturierung der Medizinprozesse:
Standardisierung versus Individualität


Vortrag: Ableitung von Kennzahlen zum logistischen und medizinischen Benchmark des Behandlungsprozesses - Beispiele anhand der Herzchirurgie in Deutschland

  Jens Peukert




Dipl. Wirt.-Ing. Tomas Pfänder


Tomas Pfänder ist Gründungsvorstand der Unternehmensberatung UNITY AG. Er hat über 80 Beratungsprojekte zu den Themen Strategie, Innovation, Prozessoptimierung, Controlling, Sanierung, in den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Automobilzuliefer- und Möbelindustrie und Gesundheitswirtschaft geleitet.

Programmpunkt:
Strukturierung der Medizinprozesse:
Standardisierung versus Individualität


Vortrag: Planungsstabilität schafft Handlungsflexibilität –
am Beispiel OP-Simulation

  Tomas Pfänder




Mag. (FH) Manfred Pferzinger


Leiter des competence center health care der systema Human Information Systems GmbH. Studium an der Fachhochschule Oberösterreich Prozessmanagement Gesundheit und an der University of Skövde (SE) an den Instituten für Economics and Business Administration und Health Science. Lektor an der fh gesundheit Tirol am Master-Studiengang Qualitäts- und Prozessmanagement im Gesundheitswesen.

Programmpunkt:
Moderne Medizin braucht Support:
Infrastruktur als Basis strukturierter Prozesse


Vortrag: Software Assisted Medicine (SAM)
am Beispiel Diabetes mellitus Typ II

  Manfred Pferzinger




Dr. Ernest G. Pichlbauer



unabhängiger Systemkritiker, Berater und Publizist (u.a. gesundheitspolitischer Kolumnist der Wiener Zeitung). Davor war er in öffentlichen Institutionen mit Planungsaufgaben betraut. 2007 publizierte er die Diskussionsgrundlage "Gesunde Zukunft - Österreichs Gesundheitsversorgung NEU".

Programmpunkt:
Große Erwartungen, leere Kassen:
Krankenkassen was nun?

  Ernest Pichlbauer




Dipl.KH-Betriebswirt Anton Pohl



Seit 2007 stv. Präsident der Bundeskonferenz der Krankenhausmanager Österreichs und Vorsitzender der ARGE der Wiener KrankenhausdirektorInnen, Verwaltungsdirektor des Wilhelminenspitals seit 1990, sowie viele Jahre Umweltstadtrat von Klosterneuburg und Mitglied des Österreichischen Städtebundes. Während dieser Zeit Aufbau einer zentralen Einkaufsorganisation für alle Spitäler der Stadt Wien. Diplomabschluss zum akademischen Krankenhausmanager 1994 an der Wirtschaftsuniversität in Wien.

Programmpunkt:
Große Erwartungen, leere Kassen:
Krankenkassen was nun?

  Anton Pohl



R


Mag.a Gabriele Richter



Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, beeidete Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin, rund 20 Jahre bei der Ernst & Young Wirtschaftsprüfungs- und SteuerberatungsgesmbH, davon über 10 Jahre als Geschäftsführerin und Gesellschafterin, seit 2001 Geschäftsführende Gesellschafterin der Zehnacker Solutions Austria GmbH und deren Tochtergesellschaften in Österreich, 2003-2007 CFO Zehnacker konzernweit (D, Ö, Polen, Italien, CH, FL), 2008 Gesamtverantwortung für Zehnacker Österreich, Schweiz und Lichtenstein/ Mitte Dezember 2008 Aufnahme der Zehnacker in die Sodexo Gruppe, Marktführer im Catering weltweit, Verantwortung für Strategie und Kundenbeziehungen in Österreich, seit 2010 CEO Sodexo/Zehnacker Österreich.

Programmpunkt:
Gemeinsam Stärke gewinnen:
Systempartnerschaften aus Medizin, Industrie und Service


Vortrag: Dienstleistungsunternehmen - der Weg vom Erfüllungsgehilfen zum strategischen Partner.
Diversity als Strategie

  Gabriele Richter




Dr. med. Konrad Rippmann



Geschäftsführer LOHMANN konzept. Mediziner und Organisationsentwickler, Facharzt für Chirurgie. Seit 10 Jahren in leitender Position von Beratungsunternehmen in der Gesundheitswirtschaft, zuvor im Management des LBK Hamburg tätig. Dozent für Krankenhausmanagement an der FH Hannover.

Programmpunkt:
Gemeinsam Stärke gewinnen:
Systempartnerschaften aus Medizin, Industrie und Service


Vortrag: Medizin im Zentrum: Erfolgsfaktor Systempartnerschaft

  Konrad Rippmann




Hon. Prof. (FH) Dr. Bernhard Rupp, MBA

(University of Toronto)

Leiter der Abteilung Gesundheitswesen der Arbeiterkammer Niederösterreich (AKNÖ). Chairperson des Vertiefungsfachs Consulting im Gesundheitswesen an der IMC FH Krems und sowie Lehrbeauftragter für Public Health, Gesundheitspolitik und Management im Gesundheitswesen an mehreren Universitäten und Fachhochschulen.

Moderation beim Programmpunkt:
Planung oder Markt:
Erfolgsfaktoren für die Gesundheitswirtschaft

  Bernhard Rupp



S


Dr. med. Hadi Saleh


Seit 2007 Geschäftsführer der Biomet Deutschland GmbH, Berlin; zuvor dort Marketingleiter sowie Vertriebsleiter Wirbelsäule; davor Unternehmensberater im Gesundheitswesen bei der GAIA AG; Assistenzarzt im Bereich Orthopädie und Unfallchirurgie; Studium der Medizin.

Programmpunkt:
Patientensouveränität durch Transparenz:
Qualität als Treiber


Vortrag: Der souveräne Patient als Erfolgsfaktor für Ergebnisqualität

  Hadi Saleh




Mag. Dr. Hans Jörg Schelling


Seit Jänner 2009 Vorsitzender des Verbandsvorstandes im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger; Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich und selbständiger Unternehmensberater, zudem im Aufsichtsrat der XXXLutz GmbH, Studium der Betriebswirtschaftslehre.

Programmpunkt:
Planung oder Markt:
Erfolgsfaktoren für die Gesundheitswirtschaft

  Hans Jörg Schelling




Dr. Alois Schranz


seit 2002 Geschäftsführer und ärztl. Leiter der Medalp Imst sowie Pressesprecher der Medalp Gruppe mit privaten Tageskliniken in Imst, Sölden, Mayerhofen und Längenfeld. Neben seiner Tätigkeit als leitender Notarzt durch viele Jahre ist Dr. Schranz gerichtlich beeideter und zertifizierter Sachverständiger für Unfallchirurgie/Sporttraumatologie und Notfallmedizin.

Programmpunkt:
Ambulante Leistungen:
Intra- oder Extramural, wer machts?


Vortrag: Ambulante Chirurgie zwischen Wunsch und Wirklichkeit - ein Ländervergleich.

  Alois Schranz




Dr. med. univ. Günther Schreiber


Branchenmanager im Gesundheitswesen der Quality Austria Gmbh; Leadauditor, Assessor, Begutachter und Trainer der Quality Austria, selbstständiger Unternehmensberater, Akkreditierter Wirtschaftstrainer, Referent der Univ. Wien und Donau Universität Krems, Arzt für Allgemeinmedizin und Therapeut für System- und Familientherapie.

Moderation beim Programmpunkt:
Strukturierung der Medizinprozesse:
Standardisierung versus Individualität

  Günther Schreiber




Univ. Prof. Dr. Wolfgang Schütz



Seit 2004 Rektor der MedUni Wien, geb. 1948 in Wien, 1973 Promotion zum Dr.med.univ., Ausbildung in Pharmakol. u. Klin. Pharmakol. a.d. Uni Wien und München (LMU), 1983 FA u. Habilitation, 1993 Berufung zum O.Univ.Prof., 1995-1999 Vorstand d. Inst. f. Pharmakologie, 1996-2003 Dekan der Med. Fakultät der Uni Wien.

Programmpunkt:
Aktive Bildung:
Neue Ordnung für Gesundheitsberufe


Vortrag: Ärztliche Aus– und Weiterbildung und deren Schnittstellen

  Wolfgang Schütz




Dr. Dietmar Karl Schuster, MBA


Seit 2009 Beauftragter für Gesundheitspolitik, Gesundheitsökonomie und betrieblicher Gesundheitsförderung der Wirtschaftskammer Österreich; davor 03/2008 - 08/2009 Assistent der Geschäftsführung der Humanomed/care Management GmbH; Doktor der Rechtswissenschaft, MBA (RIT New York).

Moderation beim Programmpunkt:
Moderne Medizin braucht Support:
Infrastruktur als Basis strukturierter Prozesse

  Karl Schuster




Prim. Prof. Dr. Christian Sebesta


Prim. Prof. Dr. Christian Sebesta ist Vorstand der 2. Medizinischen Abteilung des Donauspitals und Aufsichtsratsmitglied der KRAGES. Von 2003 bis 2010 war er Ärztlicher Direktor des Wiener Donauspitals.

Programmpunkt:
Krankenhäuser im Umbruch:
Ärzte und Ökonomen im Widerstreit?

  Christian Sebesta




Dr. Lukas Stärker


Dr. Lukas Stärker ist Arbeitsrechtsexperte und stv. Kammeramtsdirektor der Österreichischen Ärztekammer, Fachbuchautor, Seminarvortragender, fachkundiger Laienrichter am OGH, FH-Dozent, Lehrbeauftragter u.a. der Medizinischen Universität Wien, sowie der Donau Universität Krems und Autor einschlägiger Fachartikel.

Programmpunkt:
Ambulante Leistungen:
Intra- oder Extramural, wer machts?


Vortrag: Ambulante Leistungen: Neue Wege notwendig

  Lukas Stärker




Dr. Johannes Steinhart



Seit 1999 Vizepräsident der Wiener Ärztekammer und Kurienobmann der niedergelassenen Ärzte, Niedergelassener Facharzt für Urologie, Absolvent des 4-semestrigen Univ.-Lehrganges für KH-Management der WU Wien.

Programmpunkt:
Planung oder Markt:
Erfolgsfaktoren für die Gesundheitswirtschaft

  Johannes Steinhart




Jens Strunk



Jens Strunk verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung in der Gesundheitswirtschaft und ist seit 2011 als selbstständiger Berater tätig. Schwerpunkt ist die strategische Beratung im Bereich Marketing und Vertrieb von Medizinprodukten. Zuvor war er 10 Jahre in verschiedenen leitenden Positionen für die Vanguard AG Berlin tätig.

Programmpunkt:
Gemeinsam Stärke gewinnen:
Systempartnerschaften aus Medizin, Industrie und Service


Vortrag: Kosten Sparen durch Innovationen

  Jens Strunk




Mag.a Barbara Strunz-Swittalek



Seit 2008 selbständige Trainerin, Moderatorin und Consultant für Betriebliche Gesundheitsförderung. Lektorin an der Uni Wien-Masterlehrgang Public Health und Lektorin an der FH IMC Krems – Chairperson für Gesundheitsförderung und Prävention. Bis 2008 Bereichsleiterin für Gesundheitsförderung und Prävention im Fonds Soziales Wien, bis 2006 Leiterin des Instituts für Suchtprävention Wien (ISP Wien).

Moderation beim Programmpunkt:
Patientensouveränität durch Transparenz:
Qualität als Treiber

  Barbara Strunz-Swittalek



U


Univ.Prof.Dr.Dr.h.c. Felix Unger


Promotion 1971, Ausbildung zum Herzchirurgen an der Universitätsklinik in Wien bis 1977, 1978 Universitätsdozent, 1974 Studienaufenthalte in Houston, in Cleveland, in Salt Lake City, wo er das Ellipsoidherz für den künstlichen Herzersatz erfunden hat, welches als erstes Kunstherz in Europa 1986 in Salzburg zur Anwendung kam. Seit 1985 Vorstand der Univ.-Klinik für Herzchirurgie Salzburg. 1990 gründete er mit Kardinal DDr. Franz König und Prof.Dr. Nikolaus Lobkowicz die Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste in Salzburg und ist seither der Präsident.

Programmpunkt:
Krankenhäuser im Umbruch:
Ärzte und Ökonomen im Widerstreit?

  Felix Unger



V


Sebastian Vorberg, LL.M. (Houston)


Sebastian Vorberg, LL.M. (Houston) ist Fachanwalt für Medizinrecht und Partner in der von ihm gegründeten Kanzlei ECOVIS Vorberg – Recht und Steuern in der Medizin. Nach frühzeitiger Spezialisierung und verschiedenen Führungspositionen im Gesundheitswesen, widmet er sich heute den kreativen Gestaltungen der neuen Versorgungsstrukturen.

Programmpunkt:
Ambulante Leistungen:
Intra- oder Extramural, wer machts?


Vortrag: Neue ambulante Versorgungsstrukturen in Deutschland – Fluch oder Segen?

  Sebastian Vorberg



W


Mag.a Sonja Wehsely



Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien mit anschließendem Gerichtsjahr; von 1996 bis 2004 Personalmanagerin in einer Versicherung; seit 2004 Stadträtin in Wien. Politischer Werdegang: 1993-1996 Bezirksrätin in Wien Leopoldstadt; 1996-2004 Abgeordnete zum Wiener Landtag und Mitglied des Gemeinderates der Stadt Wien; 2004-2007 Stadträtin für Integration, Frauenfragen, KonsumentInnenschutz und Personal; seit 2007 Stadträtin für Gesundheit und Soziales.

Programmpunkt:
Kongresseröffnung

  Sonja Wehsely Foto© Peter Rigaud




DI Herwig Wetzlinger


Ist seit August 2002 im Klinikum Klagenfurt als Kaufmännischer Direktor tätig; 1995 bis 2000 IT-Leiter im Verbund-Konzern; 1986 - 1995 Projektmanager im Bereich Automatisierungs- und Leittechnik der Österreichischen Draukraftwerke AG. Mitglied in diversen Standardisierungs- und Normenausschüssen. Wiederholte Mitwirkung an zahlreichen Reorganisationsvorhaben und Prozessoptimierungen in Großunternehmungen. Bei all seinen Tätigkeiten ist es ihm stets ein Anliegen, authentisch und wertorientiert zu handeln.

Programmpunkt:
Moderne Medizin braucht Support:
Infrastruktur als Basis strukturierter Prozesse


Vortrag: Prozessorientierung im Krankenhaus steigert die Anforderungen an den IT-Einsatz, Beispiel Zentrale Notfallfallaufnahme

  Herwig Wetzlinger